-- Schwerpunkt: Israel und Nahost
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Botschafter Stein: "Deutschland steht zu Israel"

Falls Israel in eine existentielle Krise geraten sollte, wird Deutschland dem jüdischen Staat sicherlich zur Seite stehen. Diese Ansicht vertrat der scheidende israelische Botschafter in Berlin in einem Gespräch mit der "Berliner Morgenpost"...

inn -

Auf die Frage, für wie verlässlich er Deutschland im Falle einer echten Krise halte, antwortete der Israeli: "Wahre Freundschaft zeigt sich in Zeiten von Krisen, dann kommt die Bewährungsprobe. Hoffentlich wird es nie dazu kommen. Aber wenn doch, entnehme ich den Erklärungen, dass Deutschlands Bekenntnisse zum Existenzrecht und zur Sicherheit Israels mit der Bereitschaft verbunden sind, sich im Notfall auch dafür einzusetzen. In welcher Form das dann zur Geltung käme, muss abgewartet werden. Denkbar wäre, uns wirtschaftlich, deklaratorisch, politisch oder auch militärisch zur Seite zu stehen. Ich habe momentan keinen Zweifel, dass eine Bundesregierung so handeln würde, wie sie sich heute ausdrückt."

Shimon Stein war im Jahr 1980 als Botschaftsrat erstmals nach Deutschland gekommen, ab 2001 war er Botschafter in Berlin. In dieser Zeit hat er eine deutliche Veränderung wahrgenommen: "Deutschland ist internationaler geworden. Es versucht, eine Rolle auf der Weltbühne zu finden, und hat zweifellos an internationalem Gewicht gewonnen. Die deutsche EU-Präsidentschaft hat gezeigt, dass Ihr Land auch in der Lage ist, internationale Verantwortung zu übernehmen. Ob sich allerdings auch die Bevölkerung schon darüber klar ist, was es bedeutet, Akteur auf der Weltbühne zu sein, weiß ich nicht. Ich glaube, da ist noch ein Lernprozess nötig. Insofern ist Deutschland international noch nicht da angekommen, wo manche Verbündete und Freunde Ihr Land vielleicht sehen wollen..."

Gefragt, mit welchen Gefühlen er Berlin verlasse, meinte Stein: "Gefühle sind persönlich. Ich freue mich, dass ich so lange hier sein durfte. In meiner professionellen Laufbahn war es die Krönung. Ich habe viel dazugelernt. Nur der Hunger auf Kultur und die Landschaften Deutschlands, der ist nicht gestillt worden. Diese Zeit in Ihrem Land bleibt ein Teil meiner Biografie - ein Abschied aus einer Funktion, aber kein Abschied vom Interesse an Deutschland. Insofern verlasse ich Deutschland nicht."

Stein räumt seinen Posten in der Bundeshauptstadt Ende September. Über eine neue Tätigkeit denke er "immer noch sehr intensiv nach", sagte er in dem Interview. Sein Nachfolger wird Yoram Ben Zeev.

Category: Deutschland
Posted 08/15/07 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 47
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 40
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

wrote:
Ich muss mich entscheiden zwischen den Juden in Israel und dem "heiligen" Israel, welches den Schoa-überlebenden Menschen nur eine Rente von € 20,-/Jahr gibt.

Ich habe mich für die Juden in Israel und ihrem "Marsch der Lebenden" entschieden.

wieso weiter
Sakizopa
08/16/07 20:34:08

wrote:
und schließe mich ihnen geistig an!

Sakizopa-Problem
08/16/07 20:42:32

wrote:
Liebe Teuere Überlebende weshalb achtet man Euch nicht mehr?
Ein Armer Deutscher der Euch gern helfen möchte!
Gern möchte ich Alle Hilfebedürftigen Schoa Überlebenden unterstützen ,aber leider kann ich reicht es bei mir nur für Einen .
Gebt mir bitte die Konto Nummer auf der ich meinen kleinen Beitrag für diesen/diese zahlen kann.
08/18/07 08:54:21

wrote:
"Botschafter Stein: "Deutschland steht zu Israel""

Lustig...was soll er denn sonst sagen!

Die Wahrheit ist aber das die meisten Deutschen Israel so mögen wie die USA...
und die Begeisterung sich doch SEHR in Grenzen hält.

Wertloses Diplomatengeschwätz!
08/19/07 08:26:27

wrote:
Es geht um die pol. Führung, nicht um das antisemitische Völckchen in diesem Land.
08/19/07 22:14:14

wrote:
Wie in einer Diktatur wo die Regierung das Sagen und das Volk die Klappe zu halten hat?

Akzeptabel solange es mir nützt auch wenn es um Grunde undemokratisch ist weil es NICHT die Meinung der Mehrheit wiederspiegelt?

Interessant...
08/20/07 00:26:23

wrote:
@ Michal
Die polnische Regierung soll wohl auch noch ihrer Meinung nach das prosemitische Argument "Polacken wie die Nazis" unterstützen??
O Mann halt die Klappe!
Broder kommt aus Polen. Wollen sie den etwa auch noch als Nazi beschimpfen?
Vielleicht hat ja doch das katholische Polen die Nazis angegriffen, um früh morgens um 5.30 auf deine "antisemitischen" Polacken einzuschlagen.

Sind aber eben halt alle "wie die Nazis". Je nach Grad der Gehirnverschmelzung durch alkoholische Mittel braucht die breite Masse keinen kleinen Hitler gegen Juden und Christen, sondern den HEILIGEN GEIST DER ABSTINENZ suchtgefährender Argumente.
!!!
Ggggg get IT!!!!!
!"!!!!!°°°°°
11/24/07 15:30:58

Add Comments








- - -