-- Schwerpunkt: Europa und die Welt
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Wieder wurde ein junger Jude bei Paris misshandelt

In Frankreich sorgt eine antisemitische Gewalttat für Entsetzen: Sechs Jugendliche haben einen 19-jährigen Juden stundenlang festgehalten und gequält. Der Vorfall ereignete sich im Pariser Vorort Bagneux, wo bereits vor zwei Jahren ein junger Jude grausam zu Tode gefoltert wurde...

Von Angela Ulrich, SR-Hörfunkkorrespondentin Paris

Marie-Hèlene Amiable ist Bürgermeisterin von Bagneux, einem Vorort südlich von Paris. Die Kommunistin ist entsetzt: ''Ich bin schockiert und finde die Misshandlungen völlig inakzeptabel. Der junge Mann musste antisemitische und gegen Homosexuelle gerichtete Quälereien erleiden. Meine Gedanken sind bei dem Opfer und seiner Familie.''

Gefesselt, getreten und geschlagen

Vor knapp zwei Wochen schon ist es passiert, aber erst jetzt bekannt geworden. Sechs junge Männer zwischen 17 und 28 Jahren haben den jungen Juden Mathieu misshandelt. Laut Justiz haben sie ihn zunächst in eine Wohnung, später in eine Garage verschleppt. Dort sollen sie ihr Opfer mit Handschellen gefesselt, getreten und geschlagen haben. Mit einem dicken Filzstift sollen sie dem 19-Jährigen ''Dreckiger Jude'' auf die Stirn geschrieben haben, dazu noch ''Dreckiger Schwuler''. Mathieu musste Zigarettenstummel verschlucken.

Sieben Stunden dauerten die Quälereien. Dann ließen die jungen Männer ihr völlig schockiertes Opfer frei. Gegen sie läuft inzwischen ein Ermittlungsverfahren. Für den Bruder des Jungen, Jonathan, sind die Täter keine Unbekannten: ''Sie halten uns manchmal in Hausfluren fest, schlagen uns und beklauen uns. Und dann gehen sie nach Hause, als ob nichts gewesen wäre. Sollen sie doch im Gefängnis verrecken?''

Barbaren-Bande in Bagneux

Die Tat weckt Erinnerungen in Bagneux. Vor zwei Jahren hatte eine Jugendgang, die sich selbst Barbaren-Bande nannte, dort einen jungen Juden zu Tode gequält. Drei Wochen lang hatte die Gang den 23-jährigen Ilan Halimi misshandelt, bis er schließlich starb. Der mutmaßliche Anführer Yussuf Fofana und weitere Bandenmitglieder müssen sich demnächst wegen Entführung und Mordes vor Gericht verantworten.

Die Bürgermeisterin von Bagneux warnt zwar, dass man keine vorschnellen Verbindungen zwischen den beiden verschiedenen Taten ziehen dürfe. Laut Justizkreisen gehören die aktuellen Täter nicht zur Barbaren-Bande. Für Patrick Gaubert von der Anti-Rassismus-Liga sind die Vorgänge am selben Ort jedoch mehr als ein purer Zufall: ''Was passiert ist, ist furchtbar, eine Barbarei. Es ist in der Stadt der Misshandlung von Ilan Halimi geschehen. Vielleicht ist das der Grund, warum man uns zehn Tage lang die Tat verheimlicht hat!''

Judenfeindliche Haltung unter jungen Franzosen?

Der französische Zentralrat der Juden forderte umgehend, im Kampf gegen Antisemitismus nicht nachzulassen. Unter jungen Franzosen sei nicht selten eine judenfeindliche Haltung zu beobachten, auch wenn es weniger antisemitische Übergriffe gebe. Die Täter von Bagneux gaben an, dass eine Mutprobe außer Kontrolle geraten sei.

Quelle: tagesschau.de

Category: Frankreich
Posted 03/08/08 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

no comments yet


Add Comments








- - -