-- Schwerpunkt: Europa und die Welt
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Diskriminierung in Lugano

Unlängst wartete eine israelische Familie in der Halle des Hotel Albergo Brè Paese am Hauptplatz des Stadtteils Brè in Lugano, das im Süden der Schweiz liegt...

Der Hoteldirektor verlangte die Pässe, um die Anmeldeformulare zu ergänzen und als er entdeckte, dass diese israelisch sind, erhob er die Stimme, um dann zu schreien: "Ihr seid das Krebsgeschwür der Welt", "Ihr tötet Menschen und kommt, um bei uns Urlaub zu verbringen", "verlasst mein Hotel", "Sie sind hier nicht willkommen" ("You are the cancer of the world", "You kill people and come for holidays to us", "Get out of my hotel ", "you are not welcomed here" 'You love war" "Israelis will not enter my hotel".)

Die Familie, die gezwungen war das Hotel sofort zu verlassen, zeigte dies bei der lokalen Polizei an. Das Tourismusbüro, das von CICAD, eine Koordinationsstelle gegen Antisemitismus und Diffamierung, befragt wurde, hat den Vorfall bedauert und erklärt: "Es leistet uns Hilfe, wenn wir das erfahren und wir werden alle unsere Angestellten darüber informieren" und "Wir repräsentieren den lokalen Tourismus. Alle Gäste, von wo sie auch kommen, sind unsere Gäste und wir machen da keinen Unterschied."

Das Hotel wirbt u.a. mit folgenden Sätzen: "Wenn wir Gäste beherbergen und bewirten wollen, dann können wir von der Vergangenheit lernen. Wir glauben nicht, dass Konsum und Wachstum aller Dinge die wesentlichen Grundlagen sind." http://www.montebre.com/de/albe2.htm

Wie man sieht ein Hotel mit Prinzipien aus einer Vergangenheit, die nicht vergehen will.

Aus dem Französischen übersetzt und kommentiert von Karl Pfeifer
Edition Française Jerusalem Post - mardi 21 novembre2006
CICAD - mercredi 22 novembre 2006

Category: Schweiz
Posted 11/22/06 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

wrote:
Ich finde die Aktion des Hotelliers gelungen, beruft er sich doch das Prinzip der Sippenhaft, welches die Juden für Deutsche mit großer Selbstverständlichkeit anwenden.

In diesem Zusammenhang scheint es mir richtig zu sein, Einzelne, auch wenn sie unbeteiligt sind, für die Gräueltaten einiger weniger ihrer Nationalität verantwortlich zu machen.
11/22/06 22:36:47

wrote:
Ist Peter ein Einzelfall, einer aus der Mitte der Gesellschaft?
Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie verbreitet dieser ganze antisemitische Mist ist.
11/22/06 23:46:02

wrote:
Peter ist kein Einzelfall aber gehört auch nicht zu der Mitte der Gesellschaft. Er ist ein Altnazi in Rente.
11/23/06 00:26:14

wrote:
Peter ist ein Schweinearsch.
Sein Hirn ist so einsam wie sein Schwanz.
Fuper
11/23/06 09:19:54

wrote:
Guten Morgen liebe Freunde, ich möchte doch darum bitten, daß Sie sich etwas zügeln und mir vielleicht argumentativ entgegentreten, anstatt auf kindische Beleidigungen und Verleumdungen zurückzugreifen. Ich will es nochmal vereinfacht darstellen, damit auch die werten Kommentatoren folgen können.

Der Hotellier pauschalisiert Israelis und Juden zu einer völkermordenden Masse die ihm unsympathisch ist. In Folge dessen "erinnert" er die Obdachsuchenden an die Kriegsverbrechen ihrer Landsleute und verweigert ihnen den Aufenthalt. Diese Tatsache kann nicht bestritten werden.

"Die Juden" pauschalisieren Deutsche und Nazis zu einer völkermordenden Masse, die ihnen unsympathisch ist. Sie erinnern die Deutschen (täglich) an die Kriegsverbrechen ihrer Landsleute und gefallen sich in der Rolle des Opfers. Diese Tatsache kann nicht bestritten werden.

Wo also ist der Unterschied?

...

Im Übrigen muß ich doch sehr über Ihre Doppelmoral schmunzeln. Seiten wie Hagalil, wo jedes zweite Wort "Moral" oder "Gerechtigkeit" ist, und viel gefordert wird im Namen des Guten, vergessen leider die Verbrechen ihrer Glaubensbrüder. Ach ja, ist ja schließlich alles Selbstverteidigung.

Auch Hitler hat sich, nach eigener Aussage, in Polen nur selbst verteidigt, was mich zu der Frage bringt, inwieweit ein solches Vorgehen generell, und damit auch im vorliegenden Fall, statthaft ist.

Einen schönen Tag noch.
11/23/06 10:43:10

wrote:
.
Keine Chance Nazi.
Deine braune Soße interessiert niemanden
11/23/06 11:29:47

wrote:
Allgemein interessant ist, zu erfahren, daß auch Nazis und ähnliches Pack diesen Newsletter bestellt hat.
Dem Hotellier wäre ich für seine Offenheit dankbar, denn bei dem würde ich nie übernachten.
Ein solcher Vorfall verleitet mich jedoch einer deutschen Erfindung nachzugehen : Der nicht nur religiösen, sondern auch rassischen Beurteilung des Judentums.
und es macht mich auch stolz.
Mein Name, Nationalität : Jude
Es war und ist nun mal die Entscheidung des Ewigen, das ich bin was ich bin.
Angehöriger Seines Volkes !
11/23/06 11:59:49

wrote:
Es ist schon interessant, welche Windungen so jemand wie Peter macht, um seine Komplexe an den Juden auszuleben.
11/23/06 12:58:53

wrote:
Sie müssen schon entschuldigen wenn Sie mich lachend vorfinden. Kommen Sie hier bei Ihren Bemühungen auch über das Niveau von Phrasen wie "Keine Chance Nazi" oder "brauner Soße" hinaus?

Ich bitte Sie und lade Sie ein, diskutieren Sie mit mir auf einer argumentativen Ebene, und unterlassen Sie doch endlich diese lächerlichen Beschimpfungen, es ist einfach ein Zeichen von geistiger Unreife.

Geistig unreif scheint es aber auch zu sein hier etwas Nüchternheit zu erwarten, mea culpa.
11/23/06 13:31:52

wrote:
Das gibts doch nicht- wie kann jemensch wie Peter ausgerechnet HIER seine ideologische Scheiße verbreiten? Hallo, liebe Administratoren???

Solchen antisemitischen Mist braucht oder kann man nicht mit Argumenten begegnen, werter Peter. Deine Ideologie klingt für dich vermutlich immer logisch, egal wie oft ich dir beispielsweise berichten werde, dass mich noch nie irgendjemand für den Holochaust verantwortlich gemacht hat. (Gelegenheiten hätte es dafür genügend gegeben.) NIE hat mich jemand zum Nazi erklärt, nur weil ich in D geboren bin.
DU allerdings hast es gehörig verdient, als Nazi bezeichnet zu werden, wenn du meinst, "die Juden" würden Deutsche zu Nazitätern pauschalisieren und sich in der Rolle des Opfers gefallen. Wenn du Hitler und die israelische Regierung gleichsetzt. Muss ich dir das noch im Detail erklären, warum das jetzt antisemitisch,sekundär antisemitisch und geschichtsrevisionistisch ist? Du hast doch Internet, wie wäre es, sich mal darüber zu informieren, anstatt hier dumme Ideologien auszubreiten?
11/23/06 14:28:10

wrote:
Ich freue mich über die ersten argumentativen Ansätze, leider wieder mit diesen Abwertungen und Entmenschungen mir gegenüber, die Sie ja so gerne "den Nazis" vorwerfen, aber immerhin. Auch Sie werden die Pubertät irgendwann überstanden haben, und werden dann womöglich in der Lage sein sich vernünftig ausdrücken zu können.

Sie wurden noch nie für pauschal den Holocaust verantwortlich gemacht? Sie lesen doch diese Seite hier, oder? Lesen Sie sie unter Zuhilfenahme ihres Verstandes, Sie wären geradezu erstaunt möchte ich meinen. Noch nie über Begriffe wie "Tätervolk" oder "Täter Generation" gestolpert?

Wieso ich mir die Mühe mache und versuche mit Ihnen zu diskutieren? Ich kann ihre Einstellung nicht verstehen und nur mit Mühe überhaupt nachvollziehen, aber außer Beleidigungen ich sei ein Nazi habe ich bei meinen Informationsbemühungen hier noch keinen Fortschritt erzielen können. Schade.
11/23/06 14:55:45

wrote:
Nazi,

du weißt, dass anders als bei der NPD deine Schriften hier für eine Anzeige wegen Volksverhetzung gesammelt werden.

Deswegen, nur weiter so.
Die Geldstafe wird hoffentlich der Hagalil-Seite gespendet
11/23/06 15:31:02

wrote:
Liebe Juden,

Eure (Nazi-)"Argumente" sind schwach bis lächerlich. Ihr lasst jede Sachlichkeit vermissen, wobei die Tatsachen doch ganz klar auf der Hand liegen.

Es ist vollkommen richtig, wenn "Peter" hier derartige Gleichnisse anspricht. Viele Deutsche mußten jahrzehntelang gleichartiges in den USA, insbesondere in New York erleben, wenn sie dort auf Juden stießen.

Vielleicht sollten Deutsche Juden besser nacheifern: heißt es nochmals auf jüdischer Seite "Volk der Täter", "Erben der Täter" usw., sollte man in geeigneter Weise gegen diesen Juden vorgehen.

Was haltet Ihr davon?
11/23/06 18:48:06

wrote:
Ja, die Tatsachen liegen klar auf der Hand:

Ganz klar üble Diskriminierung seitens des Hoteliers.
11/23/06 19:07:06

wrote:
kann man wirklich mit der faust auf den tisch hauen und sagen: verdamp! hab mich lieb. das mit den palestinensern passiert doch weit weg. ich bin stolz darauf, jude zu sein. und jetzt hab mich lieb.
11/23/06 19:29:11

wrote:
kann man wirklich mit der faust auf den tisch hauen und sagen: verdamp! hab mich lieb. das mit den palestinensern passiert doch weit weg. ich bin stolz darauf, jude zu sein. und jetzt hab mich lieb.
11/23/06 19:31:33

wrote:
Und ich dachte schon der Vogel sei bereits abgeschossen worden... Ist das eine geeignete Art und Weise auf den Versuch eines Dialoges zu reagieren? Mit Drohungen? Meine Güte, wenn Sie immer so sind wundern "Sie" sich hoffentlich nicht über Antisemitismus.

Mißstände müssen auf den Tisch und disktutiert werden, passiert dies nicht endet es selten mit etwas Gutem. Ich habe mich bemüht die Geisteshaltung der Autoren und Kommentatoren zu erfassen, aber ich bin nicht überrascht. Wenn man argumentativ unterlegen ist, und außer Phrasen und Verleumdungen nichts zu bieten hat, dann weicht man eben auf dieses Niveau der Repression aus. Verwundert mich das? Nein, leider nicht.

Von 11 Kommentaren die nicht von mir stammen, werde ich in 6 beleidigt oder verleumdet, als "Pack" und "Nazi" bezeichnet und sogar ein "Geschichtsrevisionist" sei ich, und SIE reden von einer Anzeige? Ich bitte Sie, das ist doch Realsatire.
11/23/06 20:26:13

wrote:
Peter III behauptet, argumentativ überlegen zu sein. Und das von jemand, der geschrieben hat (wenn er identisch mit "Peter" ist):

"Ich finde die Aktion des Hotelliers gelungen, beruft er sich doch das Prinzip der Sippenhaft, welches die Juden für Deutsche mit großer Selbstverständlichkeit anwenden."

Jemand, der über "die Juden" herzieht regt sich über angebliche Sippenhaft auf.

Peter, Sie brauchen sich nicht zu wundern, wenn niemand argumentative Auseinandersetzung für nötig hält, wenn Sie Äusserungen wie "Ihr seid das Krebsgeschwür der Welt" unterstützen. Für so eine Äusserung kann es schließlich vernünftigerweise nichts als Ablehnung geben und sie zu unterstützen zeigt mE ein sehr tiefes argumentatives Niveau.

Ausserdem: Wenn Sie die Äusserungen des Hoteliers befürworten, wie können Sie da ernsthaft erwarten, dass jemand Ihnen glaubt, dass Sie den Wunsch nach Dialog ernst meinen? Mein Eindruck ist, dass Sie ihn nicht ernst meinen, sondern sich nur als dialoginteressiert ausgeben, um vor aussenstehenden Lesern besser dazustehen.

"Meine Güte, wenn Sie immer so sind wundern "Sie" sich hoffentlich nicht über Antisemitismus."

Ein typisch antisemitisches Argument: Die Juden sind angeblich selber schuld daran. Die Grundlage für A-S ist das Verhalten der Antisemiten, nicht das Verhalten der Juden, letzteres bietet einen Vorwand, aber wenn es nicht der eine Vorwand wäre, wäre es halt der andere.

Also, über mangelnde Argumentation können Sie sich sicher nicht mehr beschweren!
11/23/06 21:28:16

wrote:
Ärgert Euch nicht zu sehr über Peter, er gehört nun mal zu den Dummen und Einfältige. Vieleicht kann er auch gar nichts dafür. Vieleicht ist er krank ?!
Gerichtet an "mene leut" - vergesst es niemals :
Baruch atta adonai, elohenu melech ha-olam,scheasani jisrael.
Wenn es zu schlimm wird und Ihr es nicht mehr aushaltet, hat der Ewige,gssn, für uns sein Land vorgesehen.
11/23/06 23:01:02

wrote:
"Liebe Juden"

Aber sonst geht´s gut?
11/23/06 23:27:12

wrote:
"Ärgert Euch nicht zu sehr über Peter, er gehört nun mal zu den Dummen und Einfältige."

Leider müssen wir mit solchen aber leben. Und auch die nichtjüdischen Deutschen.
11/23/06 23:33:22

wrote:
hallo ! Ich halte es für beachtenswert, dass solch ein Vorfall wie oben kommentiert, innerhalb Europa`s auch erwähnt wird und sich nicht mal wieder Aller Zorn gewohnheitsgemäß auf Deutschland und Deutsche fixiert.
Judenfeindschaft und Feindseeligkeiten zwischen Menschen, vereinzelt oder gruppenweise verstärkt,gab und gibt es doch weltweit! Primitive Bemerkungen wie z.B.von Fuper sind Thesenbestätigend.
11/24/06 04:53:52

wrote:
Durch Zufall fand ich auf diese schweinerosa Seite, wo es auch verbal um Schweinereien geht. Diskriminierung ist eine Schweinerei. Ein Nazi in einem jüdischen Forum ist eine Oberschweinerei. Eran, bitte teilen Sie mir hier zwecks Glaubwürdigkeit mit, woher Sie genau wissen und belegen können, dass besagter Peter ein Alt-Nazi ist!! Ich habe eine Gruppe, die solchen Leuten nachgeht, sie zur Rede stellt, befragt, oder hart sanktioniert.
11/24/06 11:06:17

wrote:
Auch von mir ein Hallo ! Der Hotelier beschimpfte jene Menschen, die Töten, oder zum Töten Anderer zumindest SCHWEIGEN!. Recht hat der Hotelier.Das Große Schweigen von damals gibt es auch heutzutage hier und dortzulande.

Ist man nicht zutiefst betrübt über einseitige undifferenzierte Denkweisen mancher Menschen bezüglich der angeblichen Gesamtschuld ALLER Deutschen am WW2 und an der Shoah? Wer hier "Den Deutschen" eine Kollektivschuld bis auf Generationen hin zuschiebt, (und von diesen Leuten gibt es Mehrere die dies tun),

D E N E N, aber auch NUR Denen sollte man auch eine ebensolche Mitverantwortung an Greueltaten von Herrschern ihrer nationalen Landeszugehörigkeit zuweisen.

Peter hat doch Recht. Es gilt doch : Gleiches Recht für Alle. Ist Jemand anderer Meinung ? Die möchte ich nicht hören.

Ein Wort noch an Puper : Bezüglich Deiner Beleidigung mit der Titulierung "Schweinearsch" :
Du mußt nicht von Dir auf andere schließen.
11/24/06 12:19:54

wrote:
peter braucht etwas nachhilfe-unterricht:

von wikipedia (URL: http://de.wikipedia.org/wik...)

"In späterer Zeit bekam die Bezeichnung eine neue Bedeutung: Gemeint war nunmehr die Bestrafung eines Menschen (Verwandten, Ehepartners) für die Straftat eines anderen "Sippenangehörigen". Diese Art der Haft (oder besser Inhaftnahme) wurde in totalitären Herrschaftssystemen wie zum Beispiel während des Nationalsozialismus als Terrormaßnahme gegen politische Gegner (und ihre Familien) angewandt. Ein Beispiel dafür bietet der Fall des Gustloff-Attentäters David Frankfurter, dessen Vater, Oberrabbiner Dr. Moritz Frankfurter, nach dem Einmarsch der Nazis in Jugoslawien am 6. April 1941 von der SS gefangen genommen und öffentlich gefoltert wurde."

Auch in der DDR gab es gravierende Beispiele von Sippenhaft. So wurde die gesamte Familie (Ehefrau, drei halbwüchsige Kinder und Schwiegermutter) des 1953 als angeblicher Spion und "Westagent" zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilten DDR-Aussenministers Georg Dertinger (Ost-CDU) ebenfalls verhaftet und mit mehrjährigen Haftstrafen belegt.

soweit zu den deutsch-jüdischen bzw. deutsch-deutschen bezügen dieses begriffes.

Peter/II-III argumentiert außerdem nicht sondern behauptet. wegen fehlenden verweisen auf konkrete bzw. historische fälle in sachen "das deutsche volk haftet per sippe" für die verbrechen am jüdischen volk europaweit beschränke ich mich auf dieses posting. sollte noch was substantielles kommen, dann gerne mehr

der antisemitismus des schweizer hotelliers ist hoffentlich ein einzelfall. gibt es noch weitere presseberichte über die reaktion der gemeinde Lugano bzw. des örtlichen tourismusverbandes? hat der Schweizerische Israelitische Gemeindebund schon was dazu verlauten lassen?

interessiert sich

Rage
11/24/06 12:24:38

wrote:
"sollte noch was substantielles kommen, dann gerne mehr"

Rage, da kann nichts kommen, weil es nichts substantielles gibt. Das ist Wunschdenken dieser Antisemiten, weil sie meinen, sich damit besser zu fühlen und ihren offenen Antisemitismus rechtfertigen zu können. Typischen Syndrom dieser Art Herrenmenschen. Was müssen die leiden, dass sie nicht mehr so können, wie sie gerne möchten.
Bedauernwerte Individuen.
11/24/06 14:24:33

wrote:
@ Mickey: Bist du auch nur einen Deut besser als irgendwelche Nazi Schläger die Andersdenkende bedrohen? Aber natürlich, hier die Guten, da die Bösen, und Gewalt gegen Böse ist ja immer Gut. Merkst du eigentlich noch was?

@ Rage: Wieso darf er den Gästen nicht die Nutzung verweigern? Wir leben in einem freien Land und auch die Schweiz ist gott lob ein freies Land, sogar noch wesentlich freier als Deutschland oder Österreich. Wenn es ihm nicht passt an Juden zu vermieten, wer zum Henker bist DU ihm das nicht zu gestatten oder Sanktionen zu fordern?
Im übrigen ist Wikipedia in wissenschaftlichen Diskussionen verboten, wissen Sie Neunmalkluger wieso? Wenn nein können Sie es ja mal nachlesen, in der Wikipedia zum Beispiel. Im übrigen habe ICH sofort verstanden was Peter meint, viele andere wohl auch, nur Sie nicht?

Ansonsten pflichte ich Alfred bei, ich denke er hat den Nagel auf den Kopf getroffen.
11/24/06 14:26:21

wrote:
Darf ich es als Erfolg werten, wenn sie mangels Argumenten zur eigentlichen Sache in Begriffsdefinitionen flüchten müssen um wenigstens vordergründig etwas Widerstand zu leisten? Ich glaube sogar mein Enkel, der gerade in die Schule gekommen ist, kann sich etwas unter dem Begriff "Sippenhaft" vorstellen. Das Sie erst Wikipedia befragen müssen, und meinen, durch die Zitation beliebiger Beispiele etwas schlauer zu wirken, spricht wider Ihrer Geisteskraft.

Lieber Mickey, sanktionieren Sie und ihre "Gruppe" mich bitte mal so richtig. Gewalt im politischen Dialog ist ja nicht das Einzige was sich linke politische Gruppen aus dem dritten Reich abgeguckt haben, gell? Wenn Sie Tipps brauchen, wie so etwas funktioniert, befassen Sie sich mal ein wenig mit Deutscher Geschichte, oder lesen aufmerksam haaretz und jpost, da gibt es dann auch gute Tipps. Da können Sie als aufrechter Antifaschist dann auch noch ein wenig dazulernen, wenigstens in der Ausführung. Das Demokratieverständnis dergleichen haben Sie ja bereits :-)

Eigentlich wollte ich hier nichts mehr zur Diskussion beitragen, da es eine völlige Verschwendung von Zeit ist. Den Rasen mähen bewegt wohl mehr in diesem Land, als mit Betonköpfen zu diskutieren. In diesem Sinne wünsche ich ihnen allen das sie vielleicht mal etwas offener mit politisch Andersdenken auseindandersetzen können, die Hoffnungs nie aufgeben.

Schönen Gruß, Peter.
11/24/06 15:03:56

wrote:
"Wenn es ihm nicht passt an Juden zu vermieten,"

Ach der Herr wusste, dass es israelische Juden (keine arabischen, drusen, christen Israelis etc.) sind? Mehr scheint es in Ihrer Welt nicht zu geben, als nur Juden. Das Wort Jude anstatt Israeli entlarvt doch mehr als beabsichtigt.

Ist natürlich bei dem Verfolgungswahn von Antisemiten wie Ihnen völlig normal.
Aber natürlich sind Sie keiner.

"Im übrigen ist Wikipedia in wissenschaftlichen Diskussionen verboten, wissen Sie Neunmalkluger wieso"

Ach, machen wir hier eine wissenschaftliche Abhandlung?
Wirklich ein köstliches und vor allem tiefgreifendes Argument.
Und unser Peterle: "In diesem Sinne wünsche ich ihnen allen das sie vielleicht mal etwas offener mit politisch Andersdenken"

Antisemiten sind keine politischen Andersdenkenden, sondern Verbrecher.
Und wo bleiben Ihre Belege für eine angebliche Sippenhaft von allen Juden an alle Deutschen. Ja, war klar, mehr als hohle Luft kann da nicht kommen.
Ja, geh Rasen mähen, aber schneide dir nicht aus Versehen dein Hirn mit weg oder das was da überhaupt noch übrig ist.
11/24/06 15:08:56

wrote:
Da wird doch die ganze Schizophrenie deutlich: Während Deutsche die etwas gegen Juden haben Antisemiten, und somit Verbrecher sind - hart bestraft werden, sind Juden die etwas gegen Deutsche haben aufrechte Demokraten und dürfen in aller Öffentlichkeit ihre Hetze betreiben. Siehe Kommentare über mir. Herzlichen Glückwunsch zu eurer bestechenden Logik! Und da wundert ihr euch wirklich noch über Antisemitismus?
11/24/06 16:24:30

wrote:
An diesem Punkt wird es Zeit mich zu bedanken, für die Unterstützung von Yael,Sarka, eran, Erik, Circus lila, Golani und Michey !
Es hat sich deutlich gezeigt, dass die Anständigen in diesem Land noch die Mehrheit bilden.
Leute, wie dieser Peter sind jedoch so gefährlich, dass sie Angst und Schrecken verbreiten. Meine größte Angst ist, dass Solchen irgendwann mehrheitlich geglaubt wird.
Mickey, dich bitte ich, mich zu kontaktieren .
11/24/06 17:48:24

wrote:
dear peter,
sich an deiner ganzen Ideologie abzuarbeiten, würde mich zu viel Zeit kosten, und die bist du mir nicht wert.

Also beschränke ich mich darauf, dass du dich "beleidigt oder verleumdet" fühlst, wenn du als "Geschichtsrevisionist" bezeichnet wirst.

Du schriebst in deinem Kommentar von 11/23/06 10:43:10:

"Auch Hitler hat sich, nach eigener Aussage, in Polen nur selbst verteidigt, was mich zu der Frage bringt, inwieweit ein solches Vorgehen generell, und damit auch im vorliegenden Fall, statthaft ist."

Dass sich (und Deutschland) Hitler (und mit ihm alle Deutschen, die ihn unterstützt oder akzeptiert haben) ganz sicher nicht einfach nur gegen Polen "verteidigt" hat, sondern das Ganze ein Überfall war, dem ein unvergleichbares Großmachtstreben zugrunde lag, dem wirst du ja hoffentlich zustimmen. Dass der Krieg, die Verbrechen der Wehrmacht, und die Verfolgung und Ermordung Andersdenkender, Andersgläubiger, Anderslebender, Andersliebender... in ihren Formen und Außmaßen bisher einzigartig war, muß ich wohl auch niemandem erklären.
Wie kommst du also darauf, den Libanonkrieg mit derartigem zu vergleichen? Die Selbstverteidigung Israels ist real. Über Details in des Krieges kann man sich meinetwegen streiten, über seine Berechtigung allerdings nicht. Dass Syrien, der Iran, die Hisbollah, die Hamas und Co das Existenzrecht Israels keineswegs anerkennen, wirst du hoffentlich auch wissen. Dass im Südlibanon Waffenlager existieren, die vermutlich nun wieder fleißig aufgefüllt werden, ist definitiv eine extreme Bedrohung. Oder wie würdest du dich fühlen, wenn du in Berlin wohnst und weißt, in Polen werden gerade Waffen aufgebahrt, um dich in die Ostsee zu treiben?
Ich weiß nicht was du glaubst, warum du israelische Politiker mit Hitler vergleichen könntest. Israel ist eine Demokratie, im Gegensatz zum Deutschen Reich. Politiker werden kritisiert, Verantwortliche von Fehlern zur Rede gestellt. Und die Menschen in Israel wollen einfach nur in einem normalen Land leben, was nicht ständig von allen Seiten bedroht wird. Die haben langsam die Nase voll, ständig mit Selbstmordattentaten und Raketenbeschuß rechnen zu müssen. Die Meisten glaubten, der Einsatz im Libanon wäre ein Schritt zur Normalität. Es gab auch Friedensdemos in Tel Aviv, auch wenn sie klein waren, sie waren da und kein faschistischer Diktator hat die Leute eingekerkert.

So, keinen Bock mehr sich mit dir und deiner Grütze zu beschäftigen. Übrigens für die, glauben, ich wäre jetzt "jüdisch" oder so: Ihr blöden Antisemiten. Ich bin keiner Religion zugehörig, und eurer völkisches Denken könnt ihr euch sonstwohin stecken.

prost
11/24/06 18:57:12

wrote:
Kannst du bitte mal genauer erläutern was du damit meinst Mickey? Vielleicht habe ich da noch einen Namen mit Adresse für dich!
11/24/06 19:07:43

wrote:
ach, und da fällt mir nochwas auf: Dass Hitler die ganze Welt regieren wollte, in seinem dritten Reich, wirst du ja noch wissen.
Nach deiner Logik (des Gleichsetzens) hieße das, dass "die Juden" oder die Israelis (die, wie schon angemerkt, nicht alle jüdisch sind) die Welt beherrschen wollten. Also bitte, wenn das nicht Antisemitismus ist, was dann?
11/24/06 19:12:13

wrote:
Um dem Peter mal argumentativ entgegenzutreten:

Ich habe als (nichtjüdischer) Deutscher ein Jahr lang in Israel gelebt und wurde von niemandem für den Holocaust verantwortlich gemacht. Auch nicht erinnert.

ByeBye (:
11/24/06 21:57:17

wrote:
An Euch Alle :

Was uns wohl verbindet, ist das Angehen gegen Antisemitismus und gegen undifferenzierte, vorurteilsbehaftete Judenfeindlichkeit und das übliche Vorurteil, alle Israelis seien auch Juden und identisch mit allen Handlungsweisen der israelischen Politik.

Was uns trennt, sind Missverständnisse, falsche Vorstellungen über virtuelle Poster und leider auch manchmal gegenseitige Vorurteile.

Sollte uns nicht Allen an einer Beseitigung dieser Mißstände gelegen sein, um auf einen einheitlichen Level zu geraten, um vorwärts zu kommen, anstatt sich in gegenseitigen Vorwürfen zu verlieren ?

meint Mickey
11/25/06 00:09:46

wrote:
Hallo Mike !

Ich bin keinen Deut besser, als Nazis, oder irgendwelche anderen Menschen. Weil ich auch Fehler und Schwächen habe. Aber Du schätzt mich ja vollkommen falsch ein. Böses mit Bösem zu vergelten ist nicht mein Ding, wobei ich mich natürlich von falschen oder bösen Reaktionen auf Böses nicht generell freisprechen kann.

Ob ich noch was merke ? Merkst Du denn noch was ? Wenn ich nichts mehr merken würde, dann gehörten wohl Desinteresse und Oberflächlichkeit zu meinem Alltag.

Was sollte ich denn Deiner Meinung nach noch merken ? Klär mich mal auf. Schliesslich bin ich nicht vollkommen und auch nicht fehlerfrei.
11/25/06 00:23:17

wrote:
Hallo Peter II !

Eigentlich ging es mir um Stellungnahme zu dem obigen Ereignis in der Schweiz. Hat der Hotelier bewusst jüdische Gäste diskriminiert, oder befürchtete er in seinem Haus unangenehme Situationen oder Gespräche bezüglich des Kriegs in Nahost ?
Es gibt auch hierzulande Einrichtungen, wo Deutschen der Eintritt verweigert wird. Als nur ein Beispiel: russische Diskotheken.

Jeder Hausherr hat das Recht, sich seine Gäste aussuchen zu können. Welche Motive ihn dabei leiten, darüber vermag ich nicht zu richten.

Der Begriff: "Sippenhaft" wirkt auf mich auch etwas befremdend. Ist dieser Begriff für Sie identisch mit Kollektivschuld, von welcher auch Ralph Giordano sprach ?

Peter II ! Sie sind mutig, dass Sie bereit sind, sich öffentlich sanktionieren zu lassen. Ich werde Sie aber nicht sanktionieren, wobei ich bisher auch keinen Anlass dafür sehe. Ich führe lediglich Gespräche, auch mit Alt-Nazis und Neo-Nazis, um deren Denkweise zu ergründen, deren Standpunkte nachzuvollziehen, um falschen Denkweisen, Vorurteilen und Diskriminierungen vorzubeugen, oder Veränderungen herbeizuführen, falls möglich.

Gestatten Sie mir, auch Sie auf ein Vorurteil / falsche Vermutung Ihrerseits hinzuweisen. Worte können wohl eine gewaltige Wirkung haben, auch können höhere Gewalten auf Menschen einwirken, jedoch bin ich selbst und meine Gruppe zu einer ausführenden Gewalt weder befugt, noch gewillt. Sie brauchen sich keineswegs vor mir zu fürchten.
Auch gehöre ich nicht zu einer linken politischen Partei, da ich politisch gar nicht engagiert bin.

Ich befürworte ebenfalls eine offene, möglichst verständnisvolle und interessierte Auseinandersetzung, wobei Andersdenkende kein Objekt für Angriffe darstellen sollten, da gerade diese neue Perspektiven eröffnen können und somit eine Bereicherung darstellen können.
Danke für den Hinweis auf haaretz und jpost. Diese kannte ich noch nicht.
Nein, bitte die Hoffnung nie aufgeben. Auch Betonköpfe lassen sich manchmal bearbeiten : mit einem Presslufthammer.
11/25/06 01:39:51

wrote:
@ Stefan

Ich bin auf der Nachtschicht. Wie soll ich Dich denn kontaktieren?
11/25/06 01:53:13

wrote:
Shalom,Mickey: meine Kontaktdaten findest du im haGalil Board A !
Leute , wie Dich brauchen wir !
Stand by as !
11/25/06 14:49:02

wrote:
"Und da wundert ihr euch wirklich noch über Antisemitismus?"

Nein, bei Antisemiten wir dir sicher nicht. Denn ein Merkmal des Antisemiten ist es, den Juden selber dafür die Schuld zu geben. Übrigens ist es wissenschaftlich belegt, dass Antisemitismus vor allem ohne Juden bestens funktioniert.

"ind Juden die etwas gegen Deutsche haben"

Ein weiteres Merkmal des Antisemiten:

Juden sind und können keine Deutschen sein.

Ja, herzlichen Glückwunsch und geben Sie noch mehr von diesen Klischees wider, damit noch mehr User lesen, dass man es bei Ihnen mit einem Antisemiten zu tun hat.
11/25/06 19:43:00

wrote:
@ Yael

Welche Wissenschaft und welche Philosophen haben belegt, daß Antisemitismus ohne Juden funktioniert ? Dieser Aussage nach hat also pauschalisierende Judenfeindlichkeit nichts mit Juden zu tun? Demnach könnten also Urwaldbewohner, die weder etwas über den zweiten Weltkrieg, noch über das Judentum wissen, dennoch Antisemiten sein ? Was ist doch die hochfliegende Philosophiererei manchmel für eine Ausgeburt von Unbegreiflichkeiten und Amüsement !

Zweitens: Ein Übeltäter, ein Gewissenloser Mensch, ein Rassist, ein vergewaltigender Gewaltmensch, oder ein Antisemit wird immer die eigene Schuld von sich weisen und seinem Opfer die Schuld zuweisen, weil ihn sonst die Last seiner Schuld oder zumindest Mitschuld erdrücken würde und seine vermeintliche Macht über Andere zerstört wäre. Soetwas nennt man dann Selbstbetrug und Menschenverachtung. Diese Übeltäter sind gestraft durch sich selbst, wenn die Zeit reif ist.

Ich sehe einen Unterschied darin, ob ich selbst meine eigene Schuld vollkommen leugne und dem Anderen die ganze Schuld zuweise, oder ob gemeinsam überlegt wird, ob jeder Einzelne eine Mitverantwortung und Mitschuld trägt an einem Unglück. Mitschuld, und nicht Alleinschuld, so hieße für mich die Devise. Und danach nicht zu vergessen, eine ehrlich gemeinte Entschuldigung. Geheuchelte Entschuldigungen können erneut Hass entstehen lassen und ein neues Unheil nimmt dann leider oft gewohnheitsgemäß unweigerlich seinen Lauf.
11/25/06 23:29:33

wrote:
Oh, Hallo an Alle !

Heute benötige ich auch mal Nachhilfe. Wer kann mir sagen, ob in einem israelischen Pass auch die Religionszugehörigkeit der Person angegeben ist ? Ich möchte damit fragen, ob der schweizer Hotelier anhand des Passes der Israelis erkennen konnte, ob die Obdachsuchenden Juden waren.

Da ich Kontakte zu einer Hilfsorganisation für weibliche Opfer habe, stelle ich mir die Frage, wie ich als Hotelbesitzer reagieren würde, wenn ein Obdachsuchender seinen Pass vorlegt, wo der Name Michel Friedman eingetragen ist. ? ? ? Würde ich vielleicht meinen moralischen Zeigefinger erheben und ihn anschreien :"Raus aus meinem Haus!" ? ?

Wäre ich der Hotelier, würde ich, als Gastgeber, den Michel Friedman mit den besten Speisen des Hauses als Gast bedienen, und ihm eine Gesprächsnacht mit 1000 Fragen aufdrängen, und am nächsten Morgen, wenn die Fronten geklärt sind, oder alle Klarheiten beseitigt, würde ich dennoch Alles auf Kosten des Hauses setzen, denn zur Ruhe zu kommen war diesem Gast ja in solch einer Nacht vergönnt. Aber der Gast hatte zumindest eine Chance, sich zu erklären.
Im Falle einer Weigerung gibt es für mich als Besitzer des Hauses immer noch die Möglichkeit einer konsequenten, aber höflichen Verabschiedung. Das ist das Recht eines jeden Gastgebers.

Ob der genannte schweizer Hotelier ein Rassist, ein Antisemit, ein Judengegner oder Israelhasser perse ist, geht nicht aus obigem Bericht hervor. Wer von Euch recherchiert diesbezüglich überhaupt ?

Jedenfalls werden die israelischen Obdachsuchenden noch finanziell in der Lage gewesen sein, sich eine andere Unterkunft zu suchen, im Gegensatz zu vielen Obdachlosen, die gesellschaftlich geächtet und zudem mit rassistischen und menschenverachtenden Beschimpfungen zu kämpfen haben, welche zunehmend den Rassenhygienegesetzen des dritten Reichs gleichen! Warum gibt es auch in so einem schönen Land wie Israel Obdachlose ?
fragt
11/26/06 00:28:47

wrote:
Nun entpuppt sich Mickey auch noch als deutscher Antisemit... Habt ihr keine eigene Seite zum Trollen?
11/26/06 12:23:44

wrote:
"Was ist doch die hochfliegende Philosophiererei manchmel für eine Ausgeburt von Unbegreiflichkeiten und Amüsement !"

Ja, klar eine Ausgeburt. Man benötigt dazu übrigens noch nicht mal einen Hsitoriker um dieses Phänomen zu erkennen (wenn man es denn überhaupt will).

In Polen leben noch nicht mal 3000 Juden und der Antisemtisimus blüht dort wie eh und je, siehe auch Österreicht usw.
Bis Ende der 80er Jahre lebten nicht mal 30000 Juden in Dtl. und der Antisemtismus blühte wie es und je.
Es gibt unzählige weitere Bespiele. Oder denken Sie jeder AS kenne reale Juden?

Aber dadurch dass Sie meinen, Antisemitismus benötige ausschließlich lebende Juden, suggerieren Sie herausragend, dass daran nur Juden selber schuld sind, denn wenn es sie nicht gebe, gebe es keinen AS. Auch das ist infarm und historisch nicht belegbar und völliger Blödsinn. Und wenn Sie davon keine Ahnung haben, sollten Sie reale Dinge nicht aus Ausgeburt hinstellen, denn für Ihre, in diesem Fall Beschränkheit, können nur Sie allein etwas.

Schönen Tag noch!
11/26/06 14:11:18

wrote:
@jo, das tut er nicht erst seit dem letzten Posting. Bei solchen Typen gibt es keinen Antisemitismus, weil es ihren eigenen nicht gibt. Forget it!
11/26/06 14:12:55

wrote:
". Wer kann mir sagen, ob in einem israelischen Pass auch die Religionszugehörigkeit der Person angegeben ist ?"

Diese Spezialität dürfte doch eher sehr deutsch sein oder vielleicht noch Ex-Sowjetisch.

Kopfschüttel!
11/26/06 15:02:34

wrote:
Jaja, das ist alles nicht neu. Erst den freundlichen Deutschen mimen, und dann kommt doch der Antisemitismus durch! Ich hasse solche Menschen.
11/26/06 15:54:49

wrote:
Naja...im deutschen Pass steht auch nix zur Religion (hab gerade nochmal reingeguckt)...nur in der Steuererklärung muss man das angeben, für Zwecke der Kirchensteuer..und natürlich in der Schule , wegen des Religionsunterrichts
11/27/06 18:52:08

wrote:
"Naja...im deutschen Pass"

Ich bezog mich auch auf die Nazizeit mit dem bekannten "J" im Pass.
11/27/06 19:44:14

wrote:
Axo...wusst ich ned..sorry...naja bei der derzeitigen Datenerhebungswut kommt das wahrscheinlich irgendwann wieder, nur dann als unaffälliger Biometrie-Chip oder sowas.
11/27/06 21:26:06

wrote:
Ihr versteht unsere Worte an Euch nicht, weil ihr sie nicht verstehen wollt.
Ihr werdet keinen Frieden mit Nicht-Juden haben, wenn ihr keinen Frieden wollt.
Ihr werdet keine Liebe empfangen, wenn ihr den Hass predigt.
Wer aus der Geschichte nicht lernen will, für den wird sich die Geschichte wiederholen.

Schreit nicht nach dem Aufstand der Anständigen, wenn ihr in Bedrängnis geratet, denn mit Eurem Hass habt ihr uns vertrieben. Wir werden nicht mehr da sein, wenn ihr unsere Hilfe benötigt.
Wir verlassen Euch jetzt, denn es ist Euer Wille.
HaSchem wird einst sein gerechtes Urteil sprechen.

Forget us
11/27/06 22:37:29

wrote:
Ihr dreisten Drei (Persönlichkeitsspaltung?!) legt mal die Crack-Pfeife weg, bevor in euch an den Rechner setzt!...Gehts noch?
11/27/06 22:47:10

wrote:
Als kränker kann man sich nicht outen. Ich schätze multiple Persönlichkeitsstörung. Muss echt weh tun.

"Wir verlassen Euch jetzt"

Oh, bitte keine leeren Versprechungen;))))
11/27/06 23:20:03

wrote:
Sie geben dem Judentum alle Ehre, Yael.

Wir haben ja auch in Deutschland das Antidiskriminierungsgesetz und juristische Auseinandersetzungen diesbezüglich sind meine Spezialität.

Alf
11/28/06 20:06:46

wrote:
"Sie geben dem Judentum alle Ehre, Yael"

Oh schon wieder Sippenhaft? Tut mir ja Leid, aber die Zeit von 1933 bis 45 ist schon lange vorbei.
Ich hoffe, dass Rassisten wie Sie es sind, den Nichtjuden in Dtl. NICHT alle Ehre machen.

Und Tschüss!
11/29/06 18:45:02

wrote:
Ist es in diesem Forum nicht getattet, mit einer Internetgemeinschaft oder Interessensgemeinschaft zu posten, ohne gleich einer Persönlichkeitsstörung beschuldigt zu werden ?

Wir teilen mit, dass wir uns hier in dieser Form und in diesem Forum nicht kriminalisieren lassen, UKas 79, Janus, Jo und Yael ! Es gibt Forumsregeln seitens der Betreiber, welche für alle Teilnehmer Gültigkeit haben, seien sie nun Juden oder nicht.

Wir sehen uns zu Unrecht angegriffen, beleidigt, und denunziert. Man hat sich zusätzlich über uns verächtlich gemacht und sich über uns belustigt, indem man uns Drogengebrauch unterstellt hat (=Crack-Pfeife). Von einer schweren psychischen Erkrankung ist auch schon dei Rede. Unverschämtheit ! In der NS-Zeit war es bekannterweise ein Hobby von Denunzianten, unschuldige und gesunde Menschen öffentlich für psychisch krank zu erklären, um sie zbs. unter anderem an Hans Heinze ausliefern zu können. Lies:> safer-world.org/d/theman/history.htm< und
>eforum-zeitgeschichte.at/1_01a3.html<

Auf eine normale und höflich gestellte Frage (nämlich zum Thema Antisemitismus in diesem Strang) nach dem Vorhandensein von Eintragungen in einem israelischen Pass, gab es keine aufklärende Antwort. Stattdessen wird nun die Fragestellung an sich offenbar als unberechtigt und sonderbar nichtbezogen zum Thema des Strangs gedeutet und etwas Nazitümelndes wird dem Ganzen noch zusätzlich angeheftet. Dies soll wohl den Anschein erwecken, dass es sich wohl bei uns um Nazi`s handeln müsse.

Desweiteren gibt es oben eine Andeutung, mit einer Nazi-Verdächtigung, die Beschuldigung, ein Rassist und ein Antisemit zu sein kommt dann auch noch hinzu.

Wir verbitten uns diese unhaltbaren, verleumderischen und unseriösen Anschuldigungen !
Von den Beschuldigern wird unsererseits hier in diesem Strang eine stichhaltige Begründung sämtlicher Behauptungen oder eine Entschuldigung erwünscht. Was treibt eigentlich zu solchen üblen Spielchen und Kränkungen und haltlosen Beleidigungen ?
12/07/06 01:39:13

wrote:
Ich mag auch keine Juden wer mag sie denn überhaupt
12/07/06 15:04:38

Add Comments








- - -