-- Schwerpunkt: Europa und die Welt
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Kroatien: "Juden raus"

In der dalmatinischen Stadt Split drohen Neonazis Serben und Juden mit "Ausrottung" und äußern zugleich Morddrohungen gegen den kroatischen Staatspräsidenten Mesic. Die Urheber der Drohungen scheinen aus rechtsextremen Hooligan-Kreisen zu stammen...

Von Olaf Meyer, redok v. 16.01.2008

Die anonymen Verfasser des Textes schrieben in deutscher Sprache "Juden raus" und riefen zum "Aufhängen von Serben" auf. Gleichzeitig seien in dem so veröffentlichten Schreiben der "Faschismus und die kroatisch-faschistische Ustascha-Bewegung aus dem Zweiten Weltkrieg glorifiziert" worden, so der Agenturbericht weiter. Darüber hinaus werden die berüchtigten Konzentrationslager Jasenovac und Stara Gradiska aus dem Zweiten Weltkrieg von den Verfassern des Pamphlets als "heilig" bezeichnet. Zudem enthielt das Schreiben auch Morddrohungen gegen den amtierenden Staatspräsidenten Stjepan Mesic.

Nach Darstellung der Zeitung Vecernji list seien auf besagt veröffentlichtem Schreiben - neben eindeutigen Nazi-Symbolen - ebenso der Schriftzug der "Hajduk-Jugend" sowie Embleme des kroatischen Fußball-Klubs Hajduk Split abgebildet. Teile der Anhänger von Hajduk Split sind wegen rechtsradikaler Ausfälle als nicht gerade politisch jungfräulich bekannt. So wurden erst kürzlich von einer so genannten Hajduk-Ultra-Gruppe auf deren Webseite Shirts zum Kauf angeboten, "deren Aufdruck stark an die Symbolik des Dritten Reiches erinnern" (ultrafans.de).

© redok

Category: Kroatien
Posted 01/17/08 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 69
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 59
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

wrote:
Lieber Herr Olaf Meyer,
wenn Sie schon ohne Ihrer Arbeit nachzugehen (recherche), alles mögliche weiterverbreiten, kommen solche Texte hervor.
Das es sich bei der kroatischen YELLOW-PRESS um ähnliche Amateure handelt ist offensichtlich, da es sich hier um kritzeleien von Teenagern handelt...

also, nächstes mal etwas prüfen, bevor man es einfach so weiterverbreitet!
01/17/08 14:19:32

wrote:
'Hajduk jugend' potpisuje prijetnje Srbima, Židovima i predsjedniku Mesiæu
http://www.vecernji.hr/news...
01/18/08 06:44:59

wrote:
Luka, die von Dir sogenannten "Kritzeleien" sollte man ernst nehmen.

Ansonsten würde eines Tages in Kroatien behauptet werden, Marko Perkoviæ singe aus reiner Liebe zu G'tt und Volk.
01/18/08 07:23:26

wrote:
(Anmerkung: Perkovic. Mit "c")
01/18/08 08:50:38

wrote:
also bitte...
Ein Schüler der 6. Klasse kritzelt auf einem Blatt Papier ein paar dämliche rassistische flosskeln, malt das Wappen eines Fussballvereins drauf, und schon wird das ganze als POLITISCH ERNSTZUNEHMEN von der Presse aufgebläht...

das hat nichts mit ernstzunehmenden Journalismus zu tun!!!

ach ja, hier die kritzelei:
http://www.vecernji.hr/syst...
01/18/08 10:21:05

wrote:
Siehe Link 6:44 Uhr - Bild bekannt. Dort ist übrigens mehr zu sehen.

Diese Bilder empfinde ich (Du kannst das gerne anders sehen) als bedrohlich,
genau wie manchen Liedtext von Marko Perkovic, zu dessen Konzert ca. 40.000 Besucher in Split strömten.
01/18/08 10:54:36

wrote:
Ach, da haben wir den Hasen vergraben... Gerd Schulz versucht hier eine Anti-Kroatien-Propaganda aufzumalen!

Um mal etwas klarzustellen: Sicherlich gibt es in Kroatien gewisse Rechte Kreise, was man ja überall in der westlichen Welt vorfinden kann... Teenies die mit irgendwelchen Nazi-Symbolen koketieren sind auch ziemlich verbreitet.
Was die Fans von Hajduk Split betrifft, kann ich aus erster Hand sagen das es hier weder Rechts noch Links zugeht. Die Tribühne in Split ist bunt-gemischt! Hier hat man auch schon Jamaica-Fahnen und Bob Marley-Flagen gehisst, ebenso war lange zeit ein gewisser MASS SARR der Liebling des Publikums. M.S. war Afrikaner!

Was Thompson betrifft gibt es bestimmt gewisse kreise die ihn gerne hören (Dieser Sänger wurde während des Krieges berühmt, und singt heute noch hauptsächlich Volksverbundene und Patriotische Lieder - wobei seine Frühen werke sicherlich der Kriegszeit unterzuordnen sind und daher von kritikern gerne als Nationalistisch angesehen werden) - allerdings in diesem Kontext 40.000 Konzertbesucher in die rechte Scene einzuordnen ist bei weitem mehr als unrealistisch und kindisch!

Also lieber Gerd Schulz, vielleicht mal eher etwas nachdenken bevor man alles aus der YELLOW-PRESS glaubt...

In Kroatien sind musikalisch eher Serbische Volksmusikanten erfolgreich, was eigentlich deiner ganzen Theorie wiederspricht! Und das so ein Kinderfasching wie diese Kritzelei in den Medien auftaucht... natürlich... antisemitische Sprüche gibts ja nur im FASCHISTISCHEN KROATIEN. Hier kommt diese Theorie aber wieder ins Trudeln, da Kroatien entscheident im Antifaschistischen Aufstand beteiligt war...
01/18/08 11:40:32

wrote:
PS: Würde mich mal Fragen wieviele Nazi-Krizzeleien täglich in Deutschen, Österreichischen oder auch US-Amerikanischen Schulen auftauchen... aber in den Medien tauchen die nie auf.
01/18/08 11:43:00

wrote:
Luka, weiter lese ich Deinen Beitrag nicht. Auf so eine blöde Unterstellung lasse ich mich nicht ein. Der Anfang genügt völlig:

"Gerd Schulz versucht hier eine Anti-Kroatien-Propaganda aufzumalen!"

Nur noch soviel:

Ich bin gegen Verharmlosung und das unter-den-Tisch-Gekehre.
Auch gegen Hysterie, nur kann ich die nicht im Artikel erkennen (Mein Wahrnehmungsproblem. Ich weiss.)

Anti-Kroatien-Propaganda!
Vielleicht steckt in Ihrem Beitrag etwas lesenswertes. Tue ich mir später an. Nicht mehr heute.

Und Tschüss.
01/18/08 12:11:16

wrote:
schreib doch einfach deinen richtigen Namen rein... Stojan, Predrag, o.ä.!
01/18/08 12:36:08

wrote:
Das sind keine "Teenies" oder "Aussnahmen" in Kroatien, das ist ehr Alltag! In einer vor zwei Jahren landesweiten Umfrage in Kroatien, sprachen 55 Prozent (!) der befragten den Ustascha-Faschisten teils ehrenwerte Motive zu!
Kroatien beschreibt sich noch immer gerne als Opfer "serbischer Agression". Es ist bekannt was die serbische Minderheit im 2. Weltkrieg erfuhr und die Töne und Stimmung entsprach vollkommen der zu Beginn des 2. Weltkriegs. Ich bin mir sicher, dass es kein anderes Land auf der Welt gibt in dem die Verherrlichung des Faschismus wieder seit Anfang der 90er salonfähig geworden ist. Ich verstehe nur nicht, dass Kroatien damit durchkommt. Niemanden im Westen kümmert es. Wahrscheinlich deshalb, weil der kroatische Rassismus fast auschliesslich gegen Serben gerichtet ist (Hass gegen Juden ist nicht ganz so extrem verbreitet wie gegen Serben).
Es ist immer wieder dasselbe mit kroatischen Forumsbeiträgen zum Thema Ustascha und z.B. dem faschistischen Sänger Thompson: "..die meinen das ja nicht so...die Serben sind schuld dass Thompson faschistische Lieder singt...Ustascha-Anhänger sind nur eine Minderheit....usw.". Hätte es Anfang der 90er keine "Thompsons" und kein Wiederaufblühen des Ustaschentums gegeben, wären die Chancen sehr gut gewesen dass Kroatien kriegsfrei geblieben wäre. Die Serben wurden gezwungen sich verteidigen zu müssen und dann propagandistisch und verleumderisch zum "Agressor" erklärt.

Ich kann zu dem Thema ein ausgezeichnetes Buch empfehlen:
Autor: Zeev Milo
Titel: Im Satelittenstaat Kroatien
Link: http://www.amazon.de/Im-Sat...
01/18/08 12:36:43

wrote:
"Die Serben wurden gezwungen sich verteidigen"
na klasse... ich bin dan mal weg! So viel wahrheitsverdrehung habe ich lange nicht mehr gehört... viel spass noch in eurer Fantasie-Welt!
01/18/08 12:49:02

wrote:
Mein Fehler...
ich bin auf diesen Eintrag über Google gekommen... habe erst jetzt gesehen das es sich um ein "Jüdisches(?)"-Forum handelt!

Mir ist klar das Ihr in Kroatien, wg. dem damaligen System, natürlich Faschisten seht, sind ja auch alles Nazis!

Die Welt ist nicht immer so wie Ihr sie euch wünscht... es ist nicht alles Schwarz und Weiss! In Kroatien gab es Faschisten und Antifaschisten, und in Kroatien hat man durch beide Herrschaften gelitten, weshalb auch heute noch beide Seiten ihren zuspruch finden...

aber soweit kommt Ihr denke ich mal hier gar nicht!
01/18/08 13:00:03

wrote:
@Luka
"Mir ist klar das Ihr in Kroatien, wg. dem damaligen System, natürlich Faschisten seht, sind ja auch alles Nazis!"

Das "Ihr" kannste vergessen, Luka, denn hier lesen bestimmt mehr Nicht-Juden als Juden.

Ich lese mir mal in ein paar Tagen Deine Beiträge durch. Das hier sah ich gerade eben im vorbeifliegen.

Ich habe nichts gegen Kritik (auch wennn ich sie nicht liebe). Aber etwas gegen Unterstellungen.

Trotz allem ein schönes Wochenende, Gerd.
01/18/08 15:30:26

wrote:
"Mir ist klar das Ihr in Kroatien, wg. dem damaligen System, natürlich Faschisten seht, sind ja auch alles Nazis! "

Hurra, es lebe das Klischee.

Yael (Jüdin)
01/21/08 19:07:07

wrote:
@Luka

Mit Deinen Vorwürfen bin ich nicht weitergekommen, Luka.

Du solltest schon erklären, was Deine allgemeinen Anschuldigungen zu bedeuten haben.

Deine Sache. Nicht meine.

Gerd.
01/24/08 10:12:15

Add Comments








- - -