-- Schwerpunkt: Klick nach Rechts
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Zahlreiche Projekte gegen Antisemitismus und Rassismus "auf dem Spiel"!

Als besorgniserregend bezeichnen eine Reihe von Bildungsexperten im Bereich Bildung gegen Antisemitismus das neue Konzeptpapier der Bundesregierung für das Programm "Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – gegen Rechtextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus". Die Mitglieder der Task Force: Education on Antisemitism, einem unabhängigen Netzwerk von ExpertInnen, Bildungs- und Sozialarbeitern, wandte sich an die führenden Bundestagsabgeordneten beider Koalitionsparteien mit dem dringenden Appell, die beschlossenen Kriterien noch mal zu überdenken...



Im Einzelnen beklagen die ExpertInnen die Begrenzung von Projektmitteln auf höchstens 20,000 Euro pro Jahr (lokale Projekte), bzw. das Erfordernis der Kofinanzierung in Höhe von Zwei-Drittel der Projektkosten (überregionale Modellprojekte). Die Unterzeichner weisen daraufhin, dass alleine die Kosten für eine einzige Personalstelle im zivilgesellschaftlichen Bereich 20,000 Euro pro Jahr bei weitem übersteigen. Auch ist eine substantielle Eigen- oder Drittfinanzierung für viele Projektträger im Kontext der bundesrepublikanischen zivilgesellschaftlichen Landschaft kaum zu bewerkstelligen.

Kritik richtet sich auch gegen die inhaltlichen Vorgaben des Ministeriums hinsichtlich bildungsbezogener Projektarbeit: Im Bereich Antisemitismus werden Akzente einerseits auf die historische Holocaustbildung, andererseits auf den Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen gesetzt. Das wichtige Problem des aktuellen Antisemitismus in der Mitte der Mehrheitsgesellschaft drohe dabei völlig außer Acht zu geraten, so die Mitglieder der Task Force.

Zwar begrüßen die Verfasser des Briefes „den grundsätzlichen Willen der Bundesregierung und des Gesetzgebers, die Projektförderung in diesem Bereich fortzusetzen“, sie sind aber der Überzeugung, dass die neuen Kriterien die „effektive, zivilgesellschaftlich getragene Arbeit gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ ernsthaft gefährden.

Der Brief ist von zahlreichen ExpertInnen unterzeichnet und wird von mehreren Institutionen mitgetragen, die im Rahmen der Task Force kooperieren. Dazu zählen Berliner Arbeitskreis Konfrontationen, BildungsBausteine gegen Antisemitismus, Bildungsteam Berlin Brandenburg e.V., Formatwechsel e.V.- Medienwerkstatt, haGalil e.V., Internationales Institut für Bildung, Sozial- und Antisemitismusforschung (IIBSA), Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA e.V.), RAA Brandenburg, Tacheles Reden e.V.

Category: General
Posted 12/20/06 by: admin



Warning: Declaration of NP_Print::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_Print.php on line 47
[Printer friendly version] |
Warning: Declaration of NP_MailToAFriend::doTemplateVar(&$item, $look) should be compatible with NucleusPlugin::doTemplateVar(&$item) in /homepages/20/d69932965/htdocs/hagalil/01/de/nucleus/plugins/NP_MailToAFriend.php on line 40
[Mail to a friend]
[Möchten Sie sich anmelden und ein Benutzerkonto erstellen?]


Comments

no comments yet


Add Comments








- - -