„Schalom Aleikum“ wirkt gegen Polarisierung der Gesellschaft

Nach dem ersten Halbjahr zieht der Zentralrat der Juden in Deutschland eine positive Bilanz seines jüdisch-muslimischen Dialogprojektes „Schalom Aleikum“. In zahlreichen Begegnungen von Juden und Muslimen konnten Berührungsängste auf beiden Seiten abgebaut und Brücken gebaut werden. Allerdings ist für einen nachhaltigen Ausbau und eine Vertiefung der Kontakte mehr Zeit nötig, als sie bislang seit Start des Projekts im Mai 2019 zur Verfügung stand…

Mehr …

Sicherheit jüdischen Lebens muss gewährleistet sein

Das menschenverachtende Attentat von Halle hat auf grausame Weise alle Warnungen vor einem wachsenden und zunehmend gewaltbereiten Rechtsextremismus bestätigt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat auf diese gefährliche gesellschaftliche Entwicklung immer wieder hingewiesen und einen entsprechenden Schutz des jüdischen Lebens gefordert…

Mehr …

Gemeindebarometer – Zentralrat der Juden startet große Umfrage

Kurz vor dem jüdischen Neujahrsfest Rosch Haschana hat der Zentralrat der Juden in Deutschland eine umfassende Umfrage zum jüdischen Leben innerhalb und außerhalb der Gemeinden in Deutschland gestartet. Mitglieder jüdischer Gemeinden, ehemalige Mitglieder und Juden, die noch nie Mitglied einer jüdischen Gemeinde waren, werden nach ihrer Meinung gefragt…

Mehr …

„In Deutschland zu Hause“ – Gemeindetag im Dezember 2019

Die jüdische Gemeinschaft in Deutschland hat in den vergangenen Jahrzehnten viele Herausforderungen erfolgreich gemeistert. Durch die jüdische Einwanderung sind die Gemeinden stärker und vielfältiger geworden. Heute engagieren sich die jüdischen Gemeinden und der Zentralrat der Juden in Deutschland als ihr Dachverband auf vielen Ebenen in Politik und Gesellschaft. Wir treten ein für eine wehrhafte Demokratie und ein friedliches Zusammenleben in Europa…

Mehr …