Tsunami zu Moses Zeit

Vor der Küste des Heiligen Landes hat es mindestens vier Tsunamis gegeben. Fünf Meter hohe Wellen könnten zwei Kilometer weit auf dem Land Zerstörungen angerichtet haben. Diese Entdeckung von Beverly Goodman von der Universität Haifa kam eher zufällig zustande. Zusammen mit Unterwasserarchäologen war Goodman auf der Suche nach gesunkenen Schiffen aus der römischen Zeit vor dem Hafen von Caesarea. In dieser von König Herodes ausgebauten Stadt residierte der Prokurator der Provinz Judäa, Pontius Pilatus. Eine in Caesarea entdeckte steinerne Inschrift erinnert an den römischen Verwalter, unter dem Jesus von Nazareth zum Tode verurteilt worden ist…

Mehr …

Hebräische Namen für Planeten

Seit mehr als 1000 Jahren können Hebräischsprachige die fünf Planeten Hama (Merkur), Noga (Venus), Maadim (Mars), Tzedek (Jupiter) und Shabtai (Saturn) ihrer Zunge gemäß benennen. Die fünf der Erde am nächsten liegenden Planeten tragen sämtlich antike hebräische Namen, von denen einige bis in die Zeit des Talmuds zurückreichen…

Mehr …

Mit Know-how aus Konstanz: Bibliothek der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg eröffnet

Am vergangenen Montag, 12. Oktober 2009, wurde die Bibliothek Albert-Einstein der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg in einem Neubau mitten in der Heidelberger Altstadt ihrer Bestimmung übergeben. Bauherr des gesamten Neubaus der Hochschule ist der Zentralrat der Juden in Deutschland…

Mehr …

Israelin erhält Chemie-Nobelpreis für Erbgutforschung

Die Wissenschaftlerin Ada Jonath hat am Mittwoch als erste Israelin den Nobelpreis für Chemie erhalten. Sie teilt sich die begehrte Auszeichnung mit Venkatraman Ramakrishnan (Großbritannien) und Thomas Steitz aus den USA. Die drei werden damit für ihre Arbeit zur Erforschung der „Struktur und Funktionsweise der Ribosomen“ geehrt. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit…

Mehr …

Feminismus und Antisemitismus (2): Opfer-Täter-Kategorien als Flucht vor der Verantwortung

Aber die feindselige Polarisierung der Geschlechter ist nicht nur eine Facette der Ideologie, die Geschichte der Frauen während des Nationalsozialismus zu verleugnen. Die Wertschätzung, die im damaligen, von rassischer Reinheitsbesessenheit geprägten Bild von der „arischen“ Frau enthalten war, soll Frauen noch in der Gegenwart zur Steigerung ihres Selbstwertgefühls zur Verfügung stehen…

Mehr …

Bildung: Die Juden im Koran

Viele Gerüchte, meistens keine vorteilhaften, kreisen in der nicht aufgeklärten Öffentlichkeit um den Koran und seinen Inhalt. Er spreche schlecht über die Juden und Christen, heißt es, und er rufe zum Krieg gegen die Ungläubigen auf, wird häufig behauptet…

Mehr …

Umdenken in der Wirtschaftstheorie gefordert: Verhaltensökonomik statt neoklassischer Theorie

Die Verhaltensökonomik, deren Ziel es ist, eine allgemeine Theorie des menschlichen Verhaltens zu finden, ist auf dem Vormarsch. „Die Ergebnisse der Experimentalökonomen zeigen den Menschen von seiner allzu menschlichen Seite. Er ist von Gefühlen und Neigungen, nicht allein von der Ratio bestimmt…

Mehr …

50.000 Waldbrände gibt es pro Jahr: Südeuropas Waldbrände sind hausgemacht

Nur einer von 20 Waldbränden ist nicht vom Menschen verursacht. Das belegt eine Studie der Umweltorganisation WWF. Fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung ist der Auslöser der meisten Waldbrände, die durch die steigende Hitze und Trockenheit in den Sommermonaten an Intensität und Häufigkeit zunehmen. Die derzeit in Spanien, Korsika, Kroatien und Griechenland wütenden Waldfeuer spiegeln diesen Anstieg wider…

Mehr …

Der Koran und die Juden (4): Wem gehört das Land Israel?

Schauen wir uns doch einmal an, was der Koran hinsichtlich des Landes Israel und die Juden zu sagen hat: „Und gedenke, als Moses zu seinem Volk sprach: ‚O Leute, gedenket der Gnade Allahs gegen euch, da er unter euch Propheten erweckte und euch Könige einsetzte und euch gab, was er keinem von aller Welt gegeben. O Volk, betritt das heilige Land, das Allah euch bestimmte; und kehret nicht den Rücken, auf dass ihr nicht als Verlorene umkehrt“ (Sure 2,20 und 21)…

Mehr …