Die Protokolle der Weisen von Zion kritisch beleuchtet

„Ich habe in der Legende der Weisen von Zion nie etwas anderes sehen können als eine phantastische Ausgeburt maniakalischen Judenhasses, auf den ich mich so wenig verstehe, daß er mich gar nicht berührt, und daß ich wenig geneigt bin, mich überhaupt mit ihm zu beschäftigen. Ihr Buch zeigt mir, welch ein Aufwand von wissenschaftlicher Energie und Akribie sich immerhin empfahl, als es galt, dieser Legende endgültig den Garaus zu machen“…

Mehr …

Neue „Friedensbewegung“ plant Festival mit rechten Referenten

Für Ende Juni 2017 planen Teile der neuen „Friedensbewegung“ ein großes Musikfestival im brandenburgischen Niedergörsdorf. Von der veranstaltenden Pax Terra Musica gGmbH i.G. werden bis zu 5000 Teilnehmende auf dem Festivalgelände, einem ehemaligen Militärflugplatz, erwartet. Dem Publikum soll auf fünf Bühnen Livemusik, politische Vorträge und Workshops geboten werde[01]…

Mehr …

  1. http://www.pax-terra-musica.de/ []

BärgIdA – Bilanz neofaschistischer Aufmärsche in Berlin

Gut drei Monate nachdem PEgIdA in Dresden gegen die „Islamisierung des Abendlandes“ auf die Straße ging, startete Anfang Januar 2015 der Berliner Ableger namens BärgIdA mit wöchentlichen Demonstrationen. Nach mittlerweile hundert Aufmärschen ist nun eine gute Gelegenheit gekommen, Bilanz zu ziehen…

Mehr …

„Gerechte Ideen“: Wer gründete den IS?

Am 13. August feierte Fidel Castro seinen 90. Geburtstag. Ihn zu ehren bedeutet auch, ihn zu kritisieren, denn ihn nicht zu kritisieren hieße ihn geringzuschätzen. Seit zwei Jahren verunziert ein kapitaler Bock des Líder histórico de la Revolución Cubana die deutschsprachige Website der granma, des offiziellen Organs des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas. Seit ein paar Tagen ist das Thema wieder aktuell…

Mehr …

Mehr Geschichtsverdrehungen und Verschwörungsphantasien des AfD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon

Ein Beitrag auf haGalil über den AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon aus Baden-Württemberg und seine Beurteilung der antisemitischen Fälschung „Die Protokolle der Weisen von Zion“ sorgte in der vergangenen Woche für viel Aufmerksamkeit. Nach einem Bericht der Stuttgarten Nachrichten kündigte AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen an, die Vorwürfe gegen Gedeon „sorgfältig“ prüfen zu wollen. Im Folgenden eine erweiterte Analyse von Gedeons Schriften, die seine Ansichten zu „Freimaurern“ und „Zionisten“ verdeutlichen…

Mehr …

Wolfgang Gedeon und die „Protokolle der Weisen von Zion“

Der AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon aus Baden-Württemberg schätzt und verteidigt die antisemitische Fälschung „Die Protokolle der Weisen von Zion“. Dies macht jedenfalls ein Blick auf zwei seiner früheren Buchveröffentlichungen deutlich. Man darf gespannt sein, wie die Parteiführung auf derartige Hinweise reagiert oder nicht reagiert…

Mehr …

Rothschild und das abgeknickte Hasenohr

Gestern hab ich es gemerkt. Da hat mein Spiegelbild mich angeguckt und gesagt: Dein Hasenohr ist abgeknickt. Ich hab das nicht gleich gesehen, aber als ich mich dann ne Weile betrachtet habe, hab ich es auch festgestellt: mein Hasenohr ist abgeknickt. Natürlich hab ich keine sichtbaren Hasenohren. Aber ich, ich kann meine Hasenohren sehen, so als alter Hase im Schreiberlinggewerbe…

Mehr …