Tel Avivier entscheiden über Zukunft des Dizengoff-Platzes

Die Tel Aviver Stadtverwaltung wird in Kürze eine groß angelegte Umfrage unter den Einwohnern durchführen, die über das zukünftige Schicksal des berühmten Dizengoff-Platzes entscheiden soll. Die Bürger können für eines von drei Szenarien votieren: die Renovierung des erhöhten Platzes, die Rückkehr des Platzes an seinen ursprünglichen Ort auf Straßenniveau oder die Rückkehr auf Straßenniveau mit Bau eines neuen unterirdischen Parkhauses…

Mehr …

Report Mainz: Islamfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu

Die Islamfeindlichkeit in Deutschland nimmt erheblich zu. Das geht aus der Studie „Die Mitte in der Krise“ hervor, die am kommenden Mittwoch von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht wird. Im ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ stellt der wissenschaftliche Leiter der Studie, Dr. Oliver Decker, von der Universität Leipzig fest, „dass wir es mit einer deutlichen Zunahme an islamfeindlicher Einstellung der Bevölkerung zu tun haben. Einer sehr deutlichen Zunahme, von bisher 34 Prozent auf über die Hälfte der Bevölkerung, die islamfeindlichen Aussagen zustimmt.“…

Mehr …

Umfrage: Mehrheit der Palästinenser für Ende der Friedensgespräche

Zwei Drittel der Palästinenser befürworten einen Abbruch der Verhandlungen mit Israel nach dem Ende des Siedlungsbaustopps. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des „Palestinian Center for Policy and Survey Research“ (PSR) in Ramallah hervor…

Mehr …

Sarrazin: Umfragen

Die Bundesbank müsse Thilo Sarrazin wegen dessen umstrittener Äußerungen zu Juden und Migranten nicht entlassen, das sagt die Mehrheit der Deutschen in einer Emnid-Umfrage für den Nachrichtensender N24. Danach sehen 51 Prozent der Deutschen keine Notwendigkeit für eine Entlassung Sarrazins, nur 32 Prozent halten einen Rauswurf für dringend angebracht. Inhaltlich stimmen die meisten Deutschen Sarrazin aber dennoch nicht zu…

Mehr …

WM: Immer mehr Israelis für die deutsche Elf

Die deutsche Fußballnationalmannschaft erfreut sich derzeit auch in Israel immer größerer Beliebtheit. Aus einer Umfrage, die die Zeitung Yedioth Ahronot am Sonntag durchgeführt hat, geht hervor, dass ganze 30.5% der männlichen Bevölkerung darauf hoffen, dass Deutschland Weltmeister wird. Das in Israel traditionell beliebte niederländische Team liegt nur mit einem minimalen Vorsprung von 0.6% vor den Deutschen…

Mehr …

Kadimah: Mofas gegen Livni

Eine Umfrage, die das „Dialog-Institut“ im Auftrag von haArez durchführte, hat einen weiteren Zuwachs der Rechten bestätigt.
Neun Monate nach den Wahlen ist also die Rechte noch stärker geworden, während sich die von Ehud Barak in eine Koalition geführte Arbeitspartei auf dem besten Weg ist, von der politischen Landkarte ganz zu verschwinden. Gäbe es eine 5%-Klausel, könnten die Sozialdemokraten diese gerade noch überwinden…

Mehr …