Israel evakuiert Weißhelme aus Syrien

Die Israelischen Verteidigungskräfte (ZAHAL) haben auf Anweisung der Regierung einen Teil der syrischen Zivilschutzgruppe, auch bekannt als Weißhelme, sowie deren Familien, wegen unmittelbarer Lebensgefahr aus dem Kriegsgebiet evakuiert. Der Transfer der vertriebenen Syrier durch Israel ist eine bemerkenswerte humanitäre Geste. Die Zivilisten wurden anschließend in einen Nachbarstaat gebracht…

Mehr …

„Gute Nachbarn“ sammeln Spenden für syrische Kinder

In der Nacht zum Dienstag (11.07.18) sind von den israelischen Einwohnern der Golanhöhen gespendete Hilfsgüter an die Menschen in den wachsenden Flüchtlingslagern auf der syrischen Seite der Golanhöhen übergeben worden. Durchgeführt wurde die Übergabe über die Kommandantur „Gute Nachbarschaft“ der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL), die auch selbst regelmäßig Hilfslieferungen für Syrien zusammenstellt…

Mehr …

„Das Volk ist mit dem Golan“ – mehr denn je

Am Mittwoch drang eine aus Syrien kommende Drohne in den israelischen Luftraum ein. Am Golan wurde Luftalarm ausgelöst und eine Patriot Abwehrrakete schoss die Drohne schließlich über dem See Genezareth ab. Die Grenze im Norden kommt nicht zur Ruhe. Dabei scheint die Zeit reif: Nach der Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem, verdichten sich Gerüchte über eine amerikanische Anerkennung der israelischen Souveränität über den Golan. Aber nicht nur deshalb erfährt das Hochplateau derzeit viel internationale Aufmerksamkeit…

Mehr …

Nächtlicher humanitärer Sondereinsatz für „Gute Nachbarschaft“

In der Nacht zum Freitag haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) im Rahmen der Operation „Gute Nachbarschaft“ parallel an vier Orten entlang der israelisch-syrischen Grenze humanitäre Hilfsgüter übergeben, die für syrische Flüchtlinge gedacht sind, die auf der syrischen Seite der Golanhöhen in Zeltlagern untergebracht sind…

Mehr …