Bon Voyage

Nach der Räumung von über 50 Roma-Siedlungen hat die französische Regierung mit der Abschiebung »illegaler Roma« begonnen. Vergangene Woche wurden die ersten Gruppen rumänischer Roma in ihr Herkunftsland ausgeflogen. Das französische Innenministerium spricht von »freiwilliger Ausreise« und will dafür sorgen, dass bis Ende des Monats insgesamt 700 Roma nach Rumänien und Bulgarien zurückkehren…

Mehr …

Brno / Brünn: Museum eröffnet Ausstellung im früheren Roma-KZ in Hodonín

Am Ort des ehemaligen Roma-Konzentrationslagers im mährischen Hodonín hat das Brünner Museum für Roma-Kultur eine Ausstellung zum Holocaust eröffnet. Teil ist eine Originalbaracke des Konzentrationslagers. Rund 80 Menschen gedachten hier am Sonntag der während der Naziherrschaft getöteten Opfer…

Mehr …

Ungleichbehandlung: Palästinenser vor dem deutschen Gesetz

Hamza Barakat floh aus seiner Heimat,  dem Gaza-Streifen, und kam vor sieben Jahren mit dem Flugzeug nach Deutschland. Er brachte seine Personaldokumente mit und stellte auf dem Flughafen einen Asylantrag. Er übertrat dabei die deutsche Grenze auf keinerlei illegale Weise, noch hat er auf irgendeine Art und Weise seine Identität verschleiert…

Mehr …

Auf die Bezeichnung Zigeuner kann nur Solidarität die Antwort sein

Wer das Schicksal seiner Nation, die Politik oder die Kunst ernst nimmt, der kann, wenn er den Ausdruck „Zigeuner“ hört, nur an ein Wort denken: Solidarität. Es gibt keinen anderen Weg. Anlässlich der Eröffnung des I. europäischen ungarischen Zigeuner Filmfestivals sprach gestern Csaba Molnár, Kanzleramtsminister über dieses Thema. Es folgt die redigierte Version seiner Rede…

Mehr …