Solidarität mit der jüdischen Gemeinde

Nach dem gestrigen Anschlag von Halle, der sich gezielt gegen die über 70 in der Synagoge befindlichen Personen richtete und bei dem zwei Menschen erschossen wurden, erklärt der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma seine uneingeschränkte Solidarität mit der jüdischen Gemeinde…

Mehr …

„Traum von einer Welt frei von Bedrohung, Fanatismus und Gewalt“

Bei der Gedenkveranstaltung zum Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma riefen der US-amerikanische Bürgerrechtler, Rev. Jesse L. Jackson Sen., Präsident der Rainbow/PUSH Coalition (RPC), der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, und Holocaust-Überlebende zu entschlossenem Eintreten gegen Rassismus und Nationalismus auf und dazu, das Gedenken an den Holocaust zu bewahren. Anwesend waren rund 1500 Gäste, darunter hochrangige Politiker, Menschenrechtler und Jugendliche aus ganz Europa…

Mehr …

Das waren die ersten Kulturtage der Sinti und Roma in Heidelberg

Mit mehr als 10 Veranstaltungen an 5 Tagen sind die ersten Kulturtage der Sinti und Roma in Heidelberg zu Ende gegangen. Vom 22. bis 26. Juni 2019 wurden mit Jazz-, HipHop- und Klassik-Konzerten, Vortrags- und Diskussionsformaten sowie Ausstellungen und Kunstperformances Antworten auf aktuelle politische Fragestellungen gesucht. Im Mittelpunkt standen die Begriffe „Heimat“ und „Identität“…

Mehr …

Erste Kulturtage der Sinti und Roma in Heidelberg

Mit den ersten Kulturtagen der Sinti und Roma vom 22. bis 26. Juni 2019 in Heidelberg möchte das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma Einblicke in die vielfältigen Beiträge von Sinti und Roma zur deutschen und europäischen Kultur geben und Angebote zur kritischen Reflexion über Gesellschaft machen…

Mehr …

Bundesregierung beruft die Mitglieder der Unabhängigen Expertenkommission Antiziganismus

Am 27. März 2019 berief die Bundesregierung die Mitglieder der im Koalitionsvertrag vereinbarten unabhängigen Expertenkommission Antiziganismus. Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma begrüßt die schnelle Berufung durch den Bundesminister des Innern, Horst Seehofer, nachdem der Deutsche Bundestag in der vergangenen Woche entsprechende Entschließungsanträge der Koalitionsfraktionen wie der Oppositionsfraktionen – mit Ausnahme der AfD – verhandelt hatte…

Mehr …

Antiziganismus bekämpfen

Vor der kommenden Konstituierung der Unabhängigen Expertenkommission Antiziganismus am 27. März 2019 im Bundesministerium des Innern befaßte sich der Deutsche Bundestag in seiner gestrigen Debatte mit dem zunehmend massiven Antiziganismus in Deutschland und in Europa. Studien des Bundes oder wie zuletzt Umfragen der Universität Leipzig zeigen, daß die Ablehnung von Sinti und Roma in der Bevölkerung extrem hoch ist. Hier sei es Aufgabe insbesondere der Politik, für den notwendigen Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft gerade auch durch den Schutz von Minderheiten zu sorgen, erklärte Romani Rose vor der Debatte…

Mehr …