Leuchtturm-Preis 2019 für das Münchener Jugendnetzwerk YouthNet

Für das von ihr initiierte interreligiöse und inter-kulturelle Jugendnetzwerk YouthNet erhält die Münchener Sozialunternehmerin und Mediatorin Eva Rapaport den mit 12.000 Euro dotierten Leuchtturmpreis 2019 der Stiftung Ravensburger Verlag. Gemeinsam mit ihren konzeptionellen Mitstreitern, der Fotografin und Pädagogin Sharon Bruck und dem Organisationsberater Dr. Oren Osterer (Poleges Consulting), leitet sie ehrenamtlich Programme und Workshops für Münchener Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und für junge Menschen mit einer Fluchtbiografie…

Mehr …

Kritik an Veranstaltung von Daniele Ganser im Theater Leo17

Das Linke Bündnis gegen Antisemitismus München (LBGA) kritisiert eine Veranstaltung von und mit Daniele Ganser im Münchner Theater Leo17 und fordert öffentlich eine Absage. Befürchtet wird die Verbreitung rechtsradikaler und verschwörungsideologischer Inhalte. Auf eine im Vorfeld per Mail formulierte Kritik des LBGA wäre das Theater nicht näher eingegangen und hätte Ganser pauschal gegen alle Vorwürfe in Schutz genommen…

Mehr …

20. Europäischer Tag der jüdischen Kultur am Jakobsplatz München

Am Sonntag, 8. September findet der Europäische Tag für jüdische Kultur am Jakobsplatz statt – mit Synagogenführungen, Stadtrundgängen »Auf den Spuren jüdischen Lebens«, großem Bücher- und CD/DVD-Flohmarkt und Konzert »Wo nimmt man (a bissele) Glück?« mit jiddischen Liedern und Broadway-Klassikern…

Mehr …

„Täter auf der Schulbank“ erhält Ausstellung

Das Buch „Täter auf der Schulbank“ von Sven Deppisch liefert die Vorlage für eine Ausstellung über die Polizeischule Fürstenfeldbruck im Nationalsozialismus. Unter dem Titel „Ausbildung – Enthemmung – Verbrechen“ ist sie vom 4. April bis 7. Juli 2019 im Kunsthaus des Museums Fürstenfeldbruck zu sehen…

Mehr …

Offener Brief kritisiert Buchvorstellung mit Jürgen Todenhöfer

Das Linke Bündnis gegen Antisemitismus München (LBGA) versandte gemeinsam mit dem VJSB (Verband jüdischer Studenten in Bayern), der Deutsch-Israelischen Gesellschaft München (DIG) und Einzelpersonen einen offenen Brief an die Adresse des Muffatwerks. Anlass ist eine geplante Veranstaltung mit dem Publizisten Jürgen Todenhöfer am 14. April…

Mehr …