„Täter auf der Schulbank“ erhält Ausstellung

Das Buch „Täter auf der Schulbank“ von Sven Deppisch liefert die Vorlage für eine Ausstellung über die Polizeischule Fürstenfeldbruck im Nationalsozialismus. Unter dem Titel „Ausbildung – Enthemmung – Verbrechen“ ist sie vom 4. April bis 7. Juli 2019 im Kunsthaus des Museums Fürstenfeldbruck zu sehen…

Mehr …

Offener Brief kritisiert Buchvorstellung mit Jürgen Todenhöfer

Das Linke Bündnis gegen Antisemitismus München (LBGA) versandte gemeinsam mit dem VJSB (Verband jüdischer Studenten in Bayern), der Deutsch-Israelischen Gesellschaft München (DIG) und Einzelpersonen einen offenen Brief an die Adresse des Muffatwerks. Anlass ist eine geplante Veranstaltung mit dem Publizisten Jürgen Todenhöfer am 14. April…

Mehr …

Nerven

Vor 100 Jahren (1919), in den Wirren der Münchner Räterepublik, drehte Regisseur Robert Reinert den Stummfilm „Nerven“, welcher durch radikale Expressivität besticht und nachzeichnet, was Krieg und Hunger im Menschen auslösen. Durch die schnelle Bildabfolge versucht der Regisseur die Kriegshandlung als nervöse Epidemie zu beschreiben. Vom Film waren zunächst nur fragmentarische Kopien erhalten, die in einem aufwendigen Prozess vom Filmmuseum München rekonstruiert wurden…

Mehr …

Ein Mittagessen gemäß den Vorschriften der Kaschrut

„Am 17. März 1949 besuchte ich die vom Münchner Komitee betriebenen Koscheren Küchen“, notierte Maurice Lipian, der Joint-Direktor für die Region Bayern, in einem Bericht. Diese jüdischen Volksküchen, in denen Mahlzeiten gemäß der Kaschrut serviert wurden, befanden sich mitten im Herzen der bayerischen Hauptstadt…

Mehr …

„Jewy Louis auf Rollen“ – Koschere Comics mit Ben Gershon

Jewy Louis ist ein gewitzter kleiner Kerl mit Nickelbrille, Pejes (aber ohne Bart) und weiß‐blau gestreifter Kippa und die Hauptfigur von Ben Gershons Comics, die lustige und absurde Situationen aus dem jüdischen Alltag in einer nichtjüdischen Umwelt zeigen. Die Comic-Ausstellung im Jüdischen Gemeindezentrum am Jakobsplatz geht ein auf jüdische Feiertage, auf den Umgang mit der jiddischen Mame, mit Nichtjuden (hebr. Gojim), mit der Liebe und anderen menschlichen Missverständnissen…

Mehr …