Zerreißproben

Ihre autobiografischen Erinnerungen, 1992 unter dem Titel „weiter leben“ erschienen, haben Ruth Klüger berühmt gemacht. Hierin schreibt die 1931 in Wien geborene amerikanische Literaturwissenschaftlerin über ihre Jahre in Theresienstadt, Auschwitz und Christianstadt. 1942 war sie mit ihrer Mutter nach Theresienstadt verschleppt worden, da war sie elf. 1945 gelang ihr mit ihrer Mutter und zwei Mithäftlingen die Flucht, 1947 emigrierte sie in die USA…

Mehr …