Dogan Akhanli ist frei

Der deutsch-türkische Schriftsteller und Menschenrechtsaktivist Dogan Akhanli ist aus der Untersuchungshaft freigelassen worden. Dies hat ein Gericht in Istanbul soeben entschieden. Der seit knapp 20 Jahren in Köln lebende Autor – er engagiert sich seit vielen Jahren gegen Antisemitismus und für eine Aufarbeitung des türkischen Völkermordes an den Armeniern – war am 10. August bei seiner Ankunft in Istanbul inhaftiert worden…

Mehr …

Mahnwache für Doğan Akhanlı

Wir protestieren dagegen, dass der Kölner Doğan Akhanlı schon fast vier Monate willkürlich in türkischer Haft gehalten wird und am kommenden Mittwoch, den 8. Dezember 2010, in Istanbul vor Gericht erscheinen muss. Aus politischen Gründen fordert der Staatsanwalt eine lebenslange Haftstrafe…

Mehr …

L’Chaim – Israelische und Jüdische Kurzfilme

Am Sonntag 28. November wird im Kölner Odeon Kino (Severinstr. 81) ab 12.00 Uhr ein von Marita Quaas und Tal Kaizman organisiertes Special mit israelischen und jüdischen Kurzfilmen, die das Leben feiern und neu definieren, dargeboten. Die Filmvorführung knüpft an das letztjährige, sehr erfolgreiche Kurzfilmfestival mit jüdischen Filmen im Odeon Kino an…

Mehr …

Die Tribüne berichtet über die Kölner Antiwand

Die Proteste gegen die antisemitische Kölner Antiwand des W. Herrmann halten an. Nach Berichten in der „Jüdischen Allgemeinen“ dem „Kölner Stadtanzeiger“, der „Welt“ und der „Jerusalem Post“, und natürlich in haGalil, bringt nun die TRIBÜNE – Zeitschrift zum Verständnis des Judentums in ihrer soeben erschienen Ausgabe (Heft 194, Nr. 2/2010, S. 40-42) einen mit „Ein Überzeugungstäter. Ein Kölner Dauerdemonstrant ‚entdeckt‘ den Antisemitismus“ überschriebenen informativen Hintergrundartikel…

Mehr …

Weiter Protest gegen die Kölner Antiwand

Für Juni diesen Jahres hat der Betreiber der Kölner „Klagemauer“ eine Wiedereröffnung seiner antisemitischen Verschwörungstheorien angekündigt. Nun haben vier linke Kölner Jugendorganisationen den Protest dagegen erweitert: In einem mit „Antisemitismus endlich vor die Tür weisen!“ überschriebenem offenen Brief an das Kölner Bürgerzentrum „Alte Feuerwache“ fordern sie dieses dazu auf, die Unterstützung der antisemitischen „Antiwand“ endlich einzustellen. Zur inhaltlichen Vertiefung zeigt eine dieser Gruppen am 11.6. ab 18 Uhr in Köln Claude Lanzmanns vieldiskutierten Film „Warum Israel“…

Mehr …