Beschneidungsverbot: “Geistige Vertreibung“

Die deutsche Diskussion um das Beschneidungsverbot schlägt auch in Österreich hohe Wellen. Vertreter der vier größten Religionsgemeinschaften – Katholiken, Muslime, Evangelische Kirche und Juden – versammelten sich heute, Freitag, zum bisher ersten Mal in der israelitischen Kultusgemeinde Österreichs für eine gemeinsame Stellungnahme…

Mehr …

Der Bischof von Aachen und die Wahrheit

Heinrich Mussinghoff, Bischof zu Aachen, stellte sich im Juli dem Bochumer „NRW-Israel-Forum“ vor etwa 500 Gästen einer Diskussion mit diesem Korrespondenten über die Lage der Christen im Heiligen Land. Nach dem Luxemburger Außenminister und Israels Vizeaußenminister Danny Ayalon sollte er über die Lage der Christen im Heiligen Land reden…

Mehr …

Freud lesen: Der Mann Moses und die monotheistische Religion

Im März 1938 wird Österreich von Hitlerdeutschland annektiert. Ein paar Monate später werden die Büros des Internationalen Psychoanalytischen Verlags durchsucht und verwüstet. Alle Freunde Freuds drängen ihn, das Land zu verlassen, besonders Jones und Marie Bonaparte…

Mehr …

Presseschau: Aufklärung, Laizismus, Einwanderung

Wie hat sich unsere Republik in 40 Jahren verändert. Die 68er haben ein miefiges Deutschland kräftig durchgelüftet. Oswalt Kolle klärte die ganze Republik auf. Die Beatles sangen „All you need is love“, die Pille wurde erfunden und Alice Schwarzer brachte die Frauenemanzipation auf die Bahn. Es herrschte ein Klima der offenen Debatte, ein Klima der vermeintlich grenzenlosen geistigen Freiheit…

Mehr …

Ausgeprägtes Markenbewusstsein: Wo gehts hier zum Patentamt, bitte?

Manchmal hat ja man schlimme Gedanken. Und wenn man schlimme Gedanken hat, kommt man auf komische Ideen. Mir zum Beispiel kam gestern die Idee, auf das Wort „jüdisch“ ein Patent anzumelden. Nicht wegen des Geldes, dass ich fortan damit verdienen würde, wenn jemand das Wort verwendet, sondern wegen der Kontrolle, die man dann über die Verwendung des Begriffs hätte…

Mehr …

Grabeskirche: Bald ohne WC?

Der Grabeskirche in Jerusalem droht Wasserentzug. Das meldete eine italienische Zeitung. Wie aus der franziskanischen Kustodie, der verantwortlichen katholischen Stelle für die Heiligen Stätten im Heiligen Land, diesem Korrespondenten auf Anfrage bestätigt wurde, soll die Heiligste Stätte der Christenheit künftig ihre Wasserrechnung bezahlen…

Mehr …

Deutscher Altar in Jerusalem „wiederentdeckt“

Der Altar der vor hundert Jahren im Jerusalemer „Syrischen Waisenhauses“ von dem deutsch-schweizerischen Missionar Johann Ludwig Schneller im heutigen Westjerusalem errichteten Kirche wurde „wiederentdeckt“. Vor einer Woche wurde er in einer geheimen Operation zerlegt und zur Auguste Victoria Himmelfahrtskirche auf dem Ölberg gebracht…

Mehr …

Die ganze Welt ist gegen uns: Kapitel 2009

Ich kenne kein Volk auf dieser Welt, das so liebesbedürftig ist wie das unsere. Wir haben noch immer das Gefühl, als würden wir verfolgt, als wäre das nächste Pogrom nur eine Frage der Zeit, und dieser Hass stärkt uns. Wie Vitamine schlucken wir jeden Morgen ein paar Anti-Hass Pillen, die uns die Kraft geben, einen weiteren Tag einer Nation zu überstehen, die sich selbst lieben muss, weil es kein anderer tut…

Mehr …

Nachtrag zum Papstbesuch: So wurde hier geschrieben

Benedikt XVI kehrte am Freitag in den Vatikan zurück, aber sein Gefolge ist noch immer über den Empfang entrüstet, den die Medien und die öffentliche Meinung in Israel dem Oberhaupt der Katholischen Kirche bereitet haben. Lange Wochen wurde im Vatikan schwer gearbeitet, um den Erfolg dieser komplizierten Reise zu garantieren…

Mehr …