Anne Frank Kulturwochen 2019 für Toleranz, Offenheit, Vielfalt

Bereits seit dem Jahr 2000 veranstaltet das Theater Traumbaum im KulturMagazin, Lothringer Str. 36 c, 44805 Bochum, alljährlich die Anne Frank Kulturwochen.  Diese Theaterreihe für Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Erwachsene und Familien ist ein bewusstes Statement für Offenheit, Toleranz und Vielfalt. In diesem Jahr wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden, wenn sie nicht im Alter von 15 Jahren dem Wahnsinn der Nationalsozialisten in Bergen-Belsen zum Opfer gefallen wäre…

Mehr …

Leuchtturm-Preis 2019 für das Münchener Jugendnetzwerk YouthNet

Für das von ihr initiierte interreligiöse und inter-kulturelle Jugendnetzwerk YouthNet erhält die Münchener Sozialunternehmerin und Mediatorin Eva Rapaport den mit 12.000 Euro dotierten Leuchtturmpreis 2019 der Stiftung Ravensburger Verlag. Gemeinsam mit ihren konzeptionellen Mitstreitern, der Fotografin und Pädagogin Sharon Bruck und dem Organisationsberater Dr. Oren Osterer (Poleges Consulting), leitet sie ehrenamtlich Programme und Workshops für Münchener Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und für junge Menschen mit einer Fluchtbiografie…

Mehr …

Berlin gewinnt die Jewrovision 2019 in Frankfurt am Main

Zum 18. Geburtstag gab es eine riesige Show: Die Jewrovision in Frankfurt/M. ist in der Nacht zu Sonntag mit einer großen Party und dem Jugendzentrum Olam Berlin als Sieger zu Ende gegangen. Rund 4.000 Zuschauer rockten die Festhalle Frankfurt. Gegen Ende der Show brachte ESC-Gewinnerin Netta Barzilai die Halle zum Kochen…

Mehr …

Beduinische Mädchen zu Besuch in Deutschland

Eine Gruppe aus 12 beduinischen Mädchen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren hat vom 5. bis 12. März mit drei Betreuerinnen Frankfurt am Main besucht. Die Schülerinnen besuchen in Israel das Jugenddorf Kochve Ha‘Midbar, das vor drei Jahren von der Abteilung Jugend-Aliyah des israelischen Erziehungsministeriums im Negev gegründet wurde und in dem erstmalig beduinische Jungen und Mädchen gemeinsam unterrichtet werden. Beduinen stellen derzeit ein Drittel der Bevölkerung des Negev. Ihr Anteil nimmt stetig zu…

Mehr …

Beduinische Mädchengruppe zu Besuch in Frankfurt

Die Kinder- und Jugend-Aliyah, gegründet 1933, um jüdische Kinder dem NS-Regime zu retten, betreut heute in 145 Jugenddörfern in Israel über 20.000 vor Heranwachsende. In diesen Jugenddörfern leben sehr viele Zuwanderungskinder sowie Kinder aus benachteiligten Familien. Sie stammen aus den unterschiedlichsten kulturellen und religiösen Hintergründen…

Mehr …

YouthNet – Ein Ort der Begegnung

Ein ehrgeiziges Projekt in München bringt Jugendliche mit christlichem, muslimischem, jüdischem, und ezidischem Hintergrund zusammen. Begleitet von professionellen Mentoren und Trainern haben sie die Möglichkeit sich auszutauschen, gemeinsam kreativ zu sein und Instrumente der interkulturellen Kommunikation zu erlernen…

Mehr …