„Verschleierte Frauen im Heiligen Land“

Das Israel-Museum gehört seit seiner Gründung im Jahre 1965 zu einer der wichtigsten Kultureinrichtungen Israels. Neben der umfangreichen Dauerausstellung werden immer wieder spannende Wechselausstellungen gezeigt, wie die Ausstellung „Veiled Women of the Holy Land“, die noch bis Ende Februar 2020 besichtigt werden kann…

Mehr …

111 Orte in Jerusalem, die man gesehen haben muss

Der Kölner Emons Verlag hat es erfolgreich geschafft, seine „111 Orte“-Reihe auszubauen. Stuttgart, Mannheim, Hamburg, Berlin, zu fast jeder deutschen Stadt und zu einer Vielzahl internationaler Ziele, von Los Angeles über Paris und Rom bis Singapur gibt es mittlerweile einen Band, und auch Jerusalem kann man jetzt so erleben…

Mehr …

Gemeinsame Erziehung von hebräisch und arabisch sprechenden Kindern

Im Rahmen der Internationalen Konferenz der Jerusalem Foundation fand am 16. Oktober 2018 die Grundsteinlegung für das neue Gymnasiumsgebäude der Max Rayne Hand-In-Hand Schule statt. Zahlreiche Gäste aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und vielen anderen Ländern wohnten der offiziellen Zeremonie bei…

Mehr …