Europäische Eliten: Sexismus, Rassismus, Bewunderung für Mussolini

In einer Zeremonie für die Opfer des Holocausts betonte Berlusconi, dass Mussolini auch ein paar gute Sachen getan habe… Eine völlig unangemessene Ehr-Erweisung findet man nicht nur in Spanien…

Mehr …

„Die deutsche Staatsanwaltschaft war eher unwillig“

Der Beschluss, die Ermittlungen zum Massaker der SS in Sant’Anna di Stazzema einzustellen, weil den Beschuldigten keine hinreichende Tatbeteiligung nachzuweisen sei, stößt in Italien auf Unverständnis. Ein Interview mit Paolo Pezzino über die Entscheidung der Stuttgarter Staatsanwaltschaft und den italienischen Prozess. Pezzino lehrt Zeitgeschichte an der Universität Pisa und ist Mitglied der deutsch-italienischen Historikerkommission zur Aufarbeitung der gemeinsamen Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg…

Mehr …

Giuseppe Marcone: Auf der Flucht vor Gewalttätern umgekommen

Giuseppe Marcone kam als Sohn italienischer und bulgarischer Immigranten in Deutschland zur Welt. Er war ein mehr als aufgeschlossener und toleranter Junge, welcher Freunde jeder Nationalität und Religionszugehörigkeit hatte. Da sein bester Freund jüdisch war, verbrachte Giuseppe häufiger den Schabbat mit ihm und seiner Familie und bekam so den ersten Einblick in die jüdische Kultur, die Religion und Tradition…

Mehr …

Predappio und Braunau

Der Bürgermeister von Predappio diskutiert am 24. September 2011 im Rahmen der 20. Braunauer Zeitgeschichte-Tage im Gugg mit dem Bürgermeister von Braunau am Inn über das schwierige Erbe der Geburtsstädte von Benito Mussolini und Adolf Hitler. Aus diesem Anlass sprach Camilla Brunelli mit Bürgermeister Giorgio Frassineti …

Mehr …

Ungarn: Systematische Inhaftierung von Asylsuchenden – auch Minderjährigen

„No refugees in orbit“ war ein zentraler Anspruch der sogenannten Dublin II-Verordnung, die die Zuständigkeit in Asylverfahren regelt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr – auch minderjährige – Flüchtlinge irren nach ihrer vermeintlich sicheren Ankunft in einem europäischen Erstaufnahmestaat noch monate- bis jahrelang durch unterschiedliche europäische Länder auf der Suche nach einem Staat, der ihre Rechte anerkennt und in dem ein menschenwürdiges Leben möglich erscheint…

Mehr …

Linksliberale Zeitung markiert Juden

Jahrzehntelange, unsachliche, obsessive „Israelkritik“ bei „linken“ Medien führt früher oder später unweigerlich zu genuinem Antisemitismus. Es geschah mit der „kommunistischen“ Manifesto, mit der „postkommunistischen“ Unita’ und es  geschieht jetzt mit der auflagenstarken „linksliberalen“ römischen Tageszeitung Repubblica

Mehr …

Ein Grund zum Feiern: 9. Mai in Prishtina

Vehab Shita ist neunzig Jahre alt. Vehab Shita war Teilnehmer des antifaschistischen Befreiungskampfes, gegen die deutschen und italienischen Faschisten in Kosova. Heute gehört Vehab Shita, der LANC ( Gesellschaft der antifaschistischen Befreiungskämpfer Kosovas) an. Außerdem ist Vehab Shita, ein bekannter Schriftsteller in Kosova…

Mehr …