Eskalation: Cyberattacken zunehmend politisch motiviert

Politisch motivierte Cyberattacken gewinnen zunehmend an Bedeutung. Insbesondere DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service), mit denen die Internet-Anbindung des Ziels lahmgelegt werden soll, sind im Ansteigen, so der Sicherheitsexperte José Nazario diese Woche im Rahmen der Sicherheitskonferenz SOURCE Boston…

Mehr …

Nachrichten-Topthema: Gaza schlägt Finanzkrise

Der Gaza-Krieg beherrschte im Januar eindeutig die deutschen Fernsehnachrichten. Wie das Internetportal politik-digital.de mitteilt, berichteten die vier Hauptnachrichten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zusammen fast 3,5 Stunden über dieses Thema. Mit gut zwei Stunden Berichterstattung folgt auf Rang 2 das Konjunkturpaket II, vor dem Amtsantritt von US-Präsident Barack Obama auf Rang 3…

Mehr …

Auch ohne Messianismus: Weltuntergang 2012?

Wer gegenwärtig die Jahreszahl „2012“ in einer Internet-Suchmaschine eintippt, erhält eine Auflistung einer fast unüberschaubaren Zahl von Webseiten, die sich mit dem Thema Weltuntergang beschäftigen. Verantwortlich hierfür ist der im Web und durch verschiedene Buchveröffentlichungen verbreitete Glauben vieler Erdenbürger, dass am 21. Dezember 2012 das Ende der Welt bevorsteht…

Mehr …

Wirtschaftskrise: Internet gegen soziale Mängel

Die zunehmende Arbeitslosigkeit treibt immer mehr Menschen ins Internet. Während vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise die Zahl der Arbeitslosen steigt, nimmt gleichzeitig auch die Nutzung von Web-Angeboten zu. Jobsuchende, die unfreiwillig über deutlich mehr Freizeit verfügen, stürmen Blogs, soziale Netzwerke und Online-Games, um sich Ablenkung zu verschaffen…

Mehr …

Kritik an Überwachungspraxis: „Privatsphäre ist für Demokratie lebensnotwendig“

Die fortschreitende Entwicklung in Richtung „Überwachungsgesellschaft“ bedroht fundamentale Freiheiten der Bürger wie das Recht auf Privatsphäre. Die zunehmende Verbreitung von Überwachungs- und Datensammelpraktiken muss daher von Exekutive und Legislative dringend stärker kontrolliert werden. Zu dieser Einschätzung kommt ein kürzlich veröffentlichter Bericht des britischen Oberhauses, dem sogenannten House of Lords

Mehr …

Ausstellung: Wieviel Israelkritik ist erlaubt?

Der Hass auf Juden ist bis zum heutigen Tage nicht ausgestorben.Wem dies neu ist, dem sei z.B. ein Besuch der Ausstellung „Antisemitismus? Antizionismus? Israelkritik?“ empfohlen…

Mehr …

Vom „Schlachtfest der Juden in Gaza“: Ein Streifzug durch die deutschsprachigen Foren

Dass der Krieg zwischen Israel und Gaza auch hier kaum jemanden unberührt lässt, war klar – deshalb lohnt ein Blick in die breite Forenwelt Deutschlands. Am virtuellen Stammtisch kann man gut sehen, welche Nachrichten wie ankommen und bewertet werden und natürlich auch, welche Ressentiments sich mit der ein oder anderen Sichtweise vermischen…

Mehr …