Für Kaiser, Reich und Vaterland

Ende 2015 veröffentlichte der Vorsitzende des Bundes Jüdischer Soldaten, Hauptmann Michael Berger, im Orell Füssli Verlag Zürich eine Dokumentation, die wohl als erste umfassende historische Darstellung jüdischer Soldaten in den Armeen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz angesehen werden kann. Sie beschäftigt sich intensiv mit der Überwindung des Antisemitismus, der Emanzipation des jüdischen Bürgertums und der Begründung des modernen Zivilstaates…

Mehr …

Auszeichnung für Versöhnungsarbeit

Am 16. September zeichnete Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft 11 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden des Landes aus. Im Rahmen einer Feierstunde in der Villa Horion in Düsseldorf vergab die Ministerpräsidentin diese herausragende Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und würdigte den Einsatz und die Leistungen aller Ordensträgerinnen und Ordensträger. „Die hier versammelten Ordenskandidatinnen und Ordenskandidaten sind ganz besondere Menschen“, sagte die Ministerpräsidentin. „Sie sind Vorbilder, sie stehen für Werte wie Menschenwürde, Gerechtigkeit, Solidarität, Toleranz und Zivilcourage“…

Mehr …

In Wien – wo alles anfing

2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal, im Fernsehen häufen sich die historischen Dokumentationen und Filme über die ‚Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts’, es werden Bücher zum Thema publiziert, Museen und Bibliotheken nehmen den Jahrestag zum Anlaß für Ausstellungen, meist mit Katalogen oder Begleitbänden dazu…

Mehr …