Geschichte kann sich nicht wehren

Immer schon wurde die Geschichte verfälscht – von Machthabern, Propagandisten oder Ideologen. Eines der umstrittensten Kapitel der jüngeren Geschichte ist die Staatsgründung Israels. Die Ausstellung „1948“ bringt mit Dokumenten und Fakten Licht in die komplexe Materie…

Mehr …

29. November 1947

Am 29. November 1947 rief die Vollversammlung der Vereinten Nationen zur Teilung des britischen Mandatsgebiets Palästina auf (Resolution 181). Das Land sollte in einen jüdischen und einen arabischen Staat aufgeteilt werden. Die Mehrheitliche Empfehlung einer Teilung wurde mit 33 zu 13 Stimmen bei zehn Stimmenthaltungen angenommen. Die Resolution wurde von den Juden in Palästina angenommen, von den Arabern in Palästina und den arabischen Staaten jedoch abgelehnt…

Mehr …

100 Jahre Balfour-Deklaration

Am 2. November 1917 erklärte der damalige britische Außenministers Lord Arthur James Balfour in einem Schreiben an die Führer der zionistischen Bewegung im Namen seiner Regierung die Zustimmung zur Errichtung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina, was die damalige Bezeichnung der geographischen Region war und keine politische Einheit bezeichnete…

Mehr …

Living History – Die Schlacht bei Hittin

Am 5. Juli 1187 fand bei den Hörnern von Hittin – unweit der Stadt Tiberias – die große Schlacht zwischen Saladin und den Kreuzrittern statt. Seit 2010 versucht eine Gruppe vorwiegend russischsprachiger Geschichts-Freaks jährlich das Kampfgeschehen am jeweils ersten Samstag im Juli nachzuspielen. Idee dieses „Living History“ Projekts ist es, die Geschichte nicht nur durch das Lesen von Büchern zu lernen, sondern durch die möglichst exakte Nachahmung der Ereignisse ein tieferes und realistisches Verständnis für die Geschichte zu erhalten…

Mehr …

Der Richard-Wagner-Trauerkommers

Zum Jahresende 2016 veröffentlichte der Grazer Historiker Professor Harald Seewann im Eigenverlag die vorliegende Dokumentation, die den Anlass des Trauerkommerses – das Ableben von Richard Wagner – aber auch die Reaktion der deutschnationalen Studentenverbindungen der Donaumonarchie auf dieses Ereignis sehr anschaulich widerspiegelt…

Mehr …