85 jährige Jüdin in Pariser Sozialbau erstochen und verbrannt

Mireille Knoll

Ein islamistisch aufgehetzter Franko-Maghrebiner ersticht und verbrennt seine Nachbarin, eine 85 jährige Holocaust-Überlebende, mit der er ursprünglich befreundet war. In der Wohnsiedlung des Attentäters von Trèbes erschallen für ihn Hochrufe. Der dschihadistische Terror nährt sich aus einem Sympathie-Potential bei Teilen der muslimischen Jugend und Islam-Konvertiten…

Mehr …

Alarmierende Umfrage in Frankreich über Neigung zu Verschwörungstheorien

Islamistisch beeinflusste Jugend und nationalistisch-konservative Wähler neigen zu – teilweise konträren – Verschwörungstheorien. Insgesamt 22 Prozent der Befragten zweifeln an Schuld der Dschihadisten bei Attentaten gegen „Charlie-Hebdo“ und „Hypercacher“, bei den Jungen sind es sogar 30 Prozent. 48 Prozent der Befragten glauben an absichtlichen „Volkstausch“ durch Polit-Elite…

Mehr …

Die drei Brüder Merah – der Mörder, der Einpeitscher und der Anti-Islamist

Mohamed Merah ermordete 2012 in Toulouse drei Soldaten sowie einen Familienvater und drei Kinder vor einer jüdischen Schule. Er wurde von der Polizei erschossen, aber einer seiner Brüder steht jetzt wegen Beihilfe vor Gericht, ein weiterer Bruder ist Zeuge der Anklage. Der Prozess veranschaulichte auch das innermuslimische Ringen zwischen Islamisten und ihren Gegnern…

Mehr …

Immense Anteilnahme am Tod von Simone Veil

Sie überlebte Auschwitz, war eine Pro-Europa-Kämpferin der ersten Stunde und erstritt für Frankreichs Frauen das Recht auf Abtreibung. Sie legte beständig über die Shoah Zeugnis ab, stieß aber damit anfänglich auf Desinteresse. In den letzten Jahrzehnten wurde sie auch wegen dieser Standhaftigkeit, laut Umfragen, zu einer der beliebtesten Persönlichkeiten Frankreichs. Jetzt wird sie als Inbegriff Frankreichs UND des jüdischen Schicksals gewürdigt…

Mehr …