Mitbegründer des Zentralrats und Kämpfer für Entschädigung: Zum 100. Geburtstag von Norbert Wollheim

Er gehörte zu den Begründern des Zentralrats der Juden in Deutschland und setzte mit seiner Klage gegen die I. G. Farben für die Entschädigung der NS-Zwangsarbeiter einen Meilenstein: Heute vor 100 Jahren wurde Norbert Wollheim sel. A. geboren. Wir gedenken seiner in Anerkennung und Respekt! Norbert Wollheim, am 26. April 1913 in Berlin geboren, musste 1933 sein Jura-Studium abbrechen und ließ sich zum Schweißer ausbilden, eine Berufswahl, die ihm später das Leben rettete…

Mehr …

Schlagworte im Rechtsextremismus: Arbeitsscheu

Als „arbeitsscheu“ werden im Tagesgespräch oft Menschen diffamiert, die als Arbeitslose oder Sozialhilfeempfänger ohne eigenes Verschulden nicht am Erwerbsleben teilnehmen können. Der Vorwurf der Arbeitsscheu diente in der NS-Zeit als Bestandteil der Sammelbezeichnung „Asoziale“ zur Charakterisierung von bestimmten Angehörigen der sozialen Unterschichten (wie beispielsweise Bettler, Prostituierte, Obdachlose, Trinker, Drogenabhängige, Nichtangepasste, Aussteiger), die meist keiner geregelten Beschäftigung nachgingen. Er wurde schon lange vor der nationalsozialistischen Zeit als Begründung sozialfürsorgerischer Zwangsmaßnahmen („Arbeitshaus“) benutzt…

Mehr …

Holocaust: Die Bilanz der »materiellen Schoah« (4)

Seltsamerweise wurde – sechzig Jahre nach der Befreiung von Auschwitz – immer noch keine umfas­sende Untersuchung über die wirtschaftlichen Folgen der »Endlösung« vorgelegt. Auch jüdische Historiker und Wissenschaftler, die sich mit dieser Geschichte befassen, haben ihren ökonomischen Aspekt kaum berührt…

Mehr …

Holocaust: Wie viele Überlebende wurden entschädigt? (3)

Genau wissen wir es nicht. Es gibt nur Schätzungen, und auch die sind umstritten. Während man in Deutschland von »rund einer Million« spricht (bei einer Gesamtzahl von 1,5 Millionen Antragstellern),7 zeigen unsere Untersuchungen, dass diese Angaben übertrieben sind. Die Deut­schen haben zwei Zahlen addiert – 360.000 Rentenempfänger und 650.0001 Empfänger einmaliger Entschädigungsleistungen. Da die meis­ten Rentenempfänger auch einmalige Entschädigungen erhielten, wur­den im Endeffekt nicht viel mehr als 650.000 Überlebende entschädigt…

Mehr …

Holocaust: Wie viel bezahlten die Deutschen den Überlebenden? (2)

Auch wenn der Eindruck entsteht, es handle sich um horrende Sum­men, sind sie doch für die deutsche Wirtschaft nie eine wirkliche Belas­tung gewesen. Im Zuge des »Wirtschaftswunders« fielen sie immer weniger ins Gewicht…

Mehr …

Holocaust: Die Entschädigung der Überlebenden (Fakten 1)

Zwei von drei Überlebenden haben nie eine Entschädigung erhalten. Nur ein winziger Teil der jüdischen Vermögensverluste wurde kompensiert. Trotzdem gilt Deutschlands „Wiedergutmachung“ als beispielhaft. Raul Teitelbaum nennt Zahlen und Fakten und beschreibt Verzweiflung und Verbitterung, die die Beschäftigung mit diesem Thema mit sich bringt. Wollen Sie sich das antun?…

Mehr …