Paul-Spiegel-Preis an niedersächsischen Pastor verliehen

Der evangelische Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß/Landkreis Celle ist am Montag (18.6.) in Hannover mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden. Der Zentralrat der Juden in Deutschland ehrt damit das herausragende Engagement von Pastor Manneke gegen Rechtsextremismus…

Mehr …

Islamischer Antisemitismus – was ihn ausmacht und wie er entstand

Die Bezeichnung „islamischer Antisemitismus“ bezieht sich weder generell auf den Islam, dessen Texte auch pro-jüdische Passagen enthalten noch pauschal auf Muslime, von denen nicht wenige den Antisemitismus ablehnen. Islamischer Antisemitismus meint eine spezifische Ausprägung von Judenhass, die besondere Kennzeichen aufweist, besondere Konsequenzen nach sich zieht und deshalb auch gezielt zu bekämpfen ist. Wodurch unterscheidet sich der islamische Antisemitismus von anderen Erscheinungsformen des Judenhasses? …

Mehr …

Antisemitismus: Umfrage unter europäischen Juden

Im Auftrag der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) wird derzeit eine europaweite Umfrage zu aktuellem Antisemitismus durchgeführt. Es geht darum, die Gedanken und Erfahrungen von Menschen zu hören, die in Deutschland leben, sich als Jude oder Jüdin sehen sowie 16 Jahre oder älter sind. Wenn dies auf Sie zutrifft, möchten wir Sie ausdrücklich dazu einladen, an der Umfrage teilzunehmen…

Mehr …

„Viele haben nicht verstanden, dass der Kampf gegen Antisemitismus ihr Kampf für unsere Demokratie ist“

Anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau blickte Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, bei der Gedenkstunde am jüdischen Mahnmal in der KZ-Gedenkstätte Dachau auf 73 Jahre zurück, „in denen die Staatsräson ‚Nie wieder!‘ im Kontrast stand und steht zu dem auf allen Ebenen der Gesellschaft real existierenden Antisemitismus“…

Mehr …