80 Jahre Pogromnacht – Zeitzeugenberichte aus Nürnberg

Am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen, Menschen wurden ermordet und ihres Eigentums beraubt. Die Pogromnacht war der Auftakt zur Vernichtung der jüdischen Bevölkerung. In unserer neuen Serie, die am 4.11. mit dem erstem Portrait startet, berichten jüdische Emigranten aus Nürnberg über die Geschehnisse in der ehemaligen Stadt der Reichsparteitage…

Mehr …

„9. November. Ich war dabei!“

Der 9. November 2014 ist vorbei. Ich gönne allen ihre Jubelfeiern. Ganz wohl ist mir trotzdem nicht. Ich vermisse die Erinnerung an die „anderen“ 9. November der deutschen Geschichte. Andererseits: Es fällt auch mir schwer, Daten mit denen ich nichts unmittelbar zu tun habe, zu würdigen…

Mehr …

9. November 1938 darf nicht in Vergessenheit geraten

Mit Bedauern stellt die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. h. c. Charlotte Knobloch, fest, dass in diesem Jahr das Gedenken an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 von der Freude über 20 Jahre Mauerfall überlagert wird. In Zukunft müsse ein Weg gefunden werden, um beider Ereignisse in angemessener Form zu gedenken…

Mehr …