Hillary Clinton und Israels Siedlungspolitik

Die Erklärung der amerikanischen Außenministerin Hillary Clinton zur israelischen Siedlungspolitik, wonach es keinerlei schriftliche Absprachen zwischen Präsident George Bush und Ariel Scharon gäbe, wird brüchig. In ihrem ersten „Sonntags-Interview“ bei ABC kehrte sie nicht mehr zu ihrem kategorischen „Nein“ zu jeglicher Bautätigkeit in den israelischen Siedlungen im besetzten Westjordanland zurück…

Mehr …

Rav Malkhior: Ein Islam der anderen Art

Die Fahrt von Jerusalem bis ins Zentrum von Hebron, einen Stadtteil, der als Hochburg der palästinensischen Widerstandsbewegungen gilt, benötigt mit dem PKW nur eine halbe Stunde – aber es sind nach nahöstlichen Sicht Lichtjahre. Ich war nach Hebron gekommen, um der Familie des Hebroner Scheichs, Talal Sider, mein Beileid auszusprechen. Er war in den letzten Jahren ein ranghoher und voll berechtigter Partner bei den Versuchen gewesen, die Führer der drei Religionen davon zu überzeugen, den Glauben zu einem Instrument für Frieden, Brüderlichkeit und Hoffnung zu machen…

Mehr …

Vision einer Wissenschaftsgroßmacht

Es ist noch schwer, über Prof. Ephraim Katzir in der Vergangenheitsform zu schreiben. Es gibt wenige Menschen, die sich in so hohem Alter und in so einer schwierigen körperlichen Verfassung geistige Klarheit und starke Leidenschaft für die Wissenschaft bewahrt haben. Ich erinnere mich gut an unsere Gespräche in seinen letzten Lebensmonaten, in denen er sich als überraschend beschlagen in Fragen der neusten wissenschaftlichen Entwicklungen in Nanotechnologie und Hirnforschung erwiesen und mich mit seinen klaren und präzisen Einsichten erstaunt hat…

Mehr …

Gewaltsame Proteste wegen Parkplatzöffnung am Schabbat

In Jerusalem sorgt derzeit die Öffnung eines Parkplatzes am Schabbat für Tumulte. Am Samstag demonstrierten Tausende ultra-orthodoxe Juden (Haredim) gegen diese Entscheidung und versuchten, die Stadtverwaltung zu stürmen. Bürgermeister Nir Barkat kündigte unterdessen am Sonntag an, der Parkplatz bleibe geöffnet. Die Haredim drohen nun mit weiteren Protestkundgebungen…

Mehr …