Unterwegs in die Freiheit

Alle jüdischen Feiertage haben ihre eigenen assoziativen Bilder, Gerüche, Geräusche. Wenn man an Purim denkt, wird einem froh zumute, man hört unzählige Kinderstimmen und sieht lächelnde bemalte Gesichter. Beim Gedanken an Pesach rieche ich Chlorreinigungsmittel und sehe weiße Tischlaken, Mazza und Eier. Warum wir dem schrecklichen Reinigungsfeiertag doch noch etwas abgewinnen können, verrät uns die Kabbalah…

Mehr …

Ostern und Pesach: Israel erwartet christliche und jüdische Touristen

Zu den bevorstehenden Oster- und Pessachfeiertagen erwartet Israel eine große Anzahl von christlichen und jüdischen Touristen. Die Feiertage überschneiden sich in diesem Jahr und fallen auf den 8.-15. April. Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise rechnet die Hotelbranche mit einer Zimmerbelegung von 75 Prozent…

Mehr …

Voigt bleibt Chef bei Krawall-Parteitag

Mit ihrem außerordentlichen Parteitag hat die NPD sich weiter in radikale und neonazistische Positionen eingebunkert. Der bürgerlich auftretende Parteiflügel spielt in den Parteigremien keine Rolle mehr. Der alte Parteichef Udo Voigt konnte sich gegen den Herausforderer Udo Pastörs überraschend deutlich behaupten. In seinem Schlusswort setzte der im Amt bestätigte Voigt auf Neonazi-Parolen…

Mehr …

Eine Pessach-Geschichte: Von koscherer Zahncreme und Hundefutter

“Na Du liebes kleines Hundchen, hier hast Du Dein Fressi, mmmmhhhh, lecker, komm her Schatzilein, hier ist Dein Feini Feini!“ Ich schüttete den letzten Rest Bonzo in Alamos Napf und füllte auch gleich noch seine Wasserschale auf. Alamo, unser kleiner Zwergpudel, machte sich sofort über sein Nachtmahl her, und ich versprach ihm, gleich nach Sabbat-Ausgang bei Pinchas im Einkaufszentrum Nachschub zu besorgen…

Mehr …