Karmel (Gebirge)

Aus HaGalil Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:MountCarmel23.jpg
Typische Landschaft

Der Karmel oder Carmel (hebr. כרמל, abgeleitet von „kerem el“, der „Weingarten Gottes“; arab. جبل الكرمل Dschabal al-Karmal) ist ein Gebirge in Israel. Es erhebt sich 23 Kilometer lang und acht bis zehn Kilometer breit bis zu einer Höhe von 546 Metern entlang der Mittelmeerküste. Wegen der verhältnismäßig hohen Niederschläge hat das Gebirge eine üppige Vegetation und wurde zum Nationalpark erklärt.

Im übertragenen Sinn kann Karmel auch ein Kloster der nach dem Gebirge benannten Karmeliten oder Karmelitinnen bezeichnen.

Geschichte

Das Gebiet des Karmel gehört zu den frühen Siedlungsgebieten der Menschheit. In Höhlen wurden Spuren menschlichen Lebens aus der Zeit vor etwa 130.000 Jahren (Altsteinzeit) gefunden. Von den Kanaanäern wurde am Karmel der Gott Baal verehrt. Um 1000 v. Chr. gliederte David das Gebiet in sein Reich ein. Erst später setzte sich der Kult Jahwes gegen die Vorläuferreligion durch. In den folgenden Jahrhunderten wechselte die Herrschaft über das Karmelgebiet häufig; das Gebiet gehörte unter anderem zum Assyrischen, Römischen und Osmanischen Reich. Ab der Kreuzfahrerzeit ließen sich auch Christen am Karmel nieder. Seit 1948 gehört das Gebirge zum israelischen Staatsgebiet.

Orte im Bereich des Karmel

Datei:Bahaitemple terraced gardens.jpg
Terassengärten am Karmel führen zum Bahaitempel

Wichtigste Stadt im Bereich des Karmel ist Haifa, das sich an den Nordhängen des Gebirges, dem Karmelkap, über 300 Meter Höhenunterschied vom Meer die Berghänge hinauf erstreckt. Besonders markant ist der Hochhausturm der im Kammbereich liegenden Universität.

Touristisch interessant sind außerdem die Drusendörfer Daliyat al-Karmal und Isfiya, die beiden christlichen Karmeliterklöster, das Künstlerdorf En Hod und Zichron Ja'akow, die Stadt, in der der größte israelische Weinproduzent „Carmel“ einen seiner Hauptsitze hat.

Außerdem befindet sich in Haifa der Schrein des Bab, der sich innerhalb der „Hängenden Gärten der Bahai“ befindet. Diese architektonisch interessante Parkanlage erstreckt sich über einen Kilometer hinab zur deutschen Siedlung, die von der protestantisch-pietistischen Tempelgesellschaft ab 1869 erbaut wurde. In Haifa befindet sich auch das Bahai-Weltzentrum.

Weblinks

Commons <Lang> Commons: Mount Carmel{{#switch:

| X = | =  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien | #default = {{{3}}}

}}
Vorlage:Koordinate Artikel

ar:جبل الكرمل be-x-old:Кармэль ca:Mont Carmel cs:Karmel (pohoří) da:Karmelbjerget en:Mount Carmel eo:Monto Karmel es:Monte Carmelo fr:Mont Carmel he:כרמל it:Monte Carmelo ja:カルメル山 lb:Mount Carmel lt:Karmelio kalnas nl:Karmelgebergte no:Karmelberget pl:Góra Karmel pt:Monte Carmelo (Israel) ru:Кармель sk:Karmel sv:Karmelberget zh:迦密山

Persönliche Werkzeuge