Tragetäschchen für Schlachmones
-
eine Bastelanleitung

Du möchtest Deinen Eltern, Verwandten oder Freunden Schlachmones zu Purim bringen?

Du hast aber keinen schönen Behälter, in den Du die Hamantaschen und andere Süßigkeiten hineintun kannst?

Diese Bastelanleitung für Schlachmones-Tragetäschchen ist einfach und schnell zu machen und Du brauchst dafür nur wenige Hilfsmittel.

 

Du benötigst ein Blatt Papier.

Am besten ist Zeichenpapier. Vielleicht hast Du einen Schulmalblock zu Hause oder Du bringst Dir zwei, drei Blätter davon aus der Schule mit. Das Papier, das Deine Eltern im Drucker zu Hause haben, kannst Du auch nehmen, es ist allerdings etwas dünn.

Wenn Du nur Din A4 - Papier bekommen kannst, klebe einfach zwei Blätter zusammen.

Du benötigst außerdem noch eine Schere und Kleber. Um das Tragetäschchen zu verzieren, kannst Du Wachsmalkreiden, Filz- oder Buntstifte benutzen, Du kannst das Papier vorher mit farbigen Papieren bekleben, oder mit Markern bemalen, so wie ich es hier in der Bastelanleitung gemacht habe. Eine andere Möglichkeit wäre, farbiges Papier zu nehmen.

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: vielleicht fällt Dir noch etwas ein, womit man das Tragetäschchen verzieren kann, an das ich bislang nicht gedacht habe.

Dein Papier muss keine festgelegte Größe haben. Mit etwas Erfahrung wirst Du herausbekommen, welche Größe Dir am besten liegt.

Denke daran, dass, je größer das Papier ist, desto größer die Tragetasche wird.

Das Papier, das Du auf den Fotos sehen kannst, hat die Größe 30 x 30 cm.

Das Papier musst Du in der Mitte durchschneiden, so dass man zwei gleiche Teile bekommt.

Je eine Blatthälfte wird ein Tragetäschchen werden.

Die Blatthälften auf den Fotos sind an der kürzeren Seite 15 cm, an der längeren Seite 30 cm lang.

Eine Blatthälfte lege zur Seite, die andere Blatthälfte legst Du vor Dich auf den Tisch.

Nun knickst Du den unteren, längeren Rand der Blatthälfte um.

Der abgeknickte Teil sollte ca. 3 cm lang sein.

Auf diesen 3 cm langen geknickten Rand zeichnest Du nun insgesamt fünf Bleistiftstriche.

Die Blatthälfte auf dem Foto ist, wie gesagt, 30 cm lang. Wenn Du ebenfalls ein Blatt dieser Größe hast, kannst Du Dich nach den Maßangaben, die ich hier in der Bastelanleitung angebe, richten.

Von den 30 cm schneide zunächst noch einmal 4, 5 cm ab. Dein Blatt misst nun 15 cm an der kürzeren Seite und 25,5 cm an der längeren Seite. Zeichne nun an der längeren Seite Linien bis zum Knick im Abstand von 1, 5 cm - 4, 5cm, 10, 5 cm, 4,5 cm 10, 5 cm Deine fünf Bleistiftstriche.

Diesen Strichen schneide nun bis zum Knick nach, mache also fünf Einschnitte in das Blatt.

Dann falte das Blatt quer, quasi als Verlängerung der Einschnitte, immer an den Schnitten entlang und im rechten Winkel zum Blattrand.

Wenn Du fertig mit dem Falten bist, kannst Du das Blatt, das nun bald ein Tragetäschchen sein wird, verzieren.

Ein Stück der kürzesten Faltung (1,5 cm) wird nun noch bis zum Knick abgeschnitten.

Auf die übrig gebliebene kürzeste Faltung bringst Du nun etwas Klebstoff der Länge nach auf.

Nun klebst Du die äußeren Enden Deines Blattes zusammen, so dass Du einen Kubus mit zwei Öffnungen bekommst.



An der einen Öffnung des Kubus hast Du nun vier Laschen, die sich durch die Einschnitte, die Du mit der Schere gemacht hast, ergeben haben. Die beiden längeren Laschen beschneidest Du nun an den Ecken. Diese Lasche sieht dann wie ein halbiertes Trapez aus.

Auf die beiden kurzen Laschen und auf eine der längeren bringst Du nun wieder Klebstoff auf.



Zuerst klappst Du die kurzen Laschen nach innen, legst darüber die lange Lasche ohne Klebstoff und zum Schluss die lange Lasche mit Klebstoff.

Nun drückst alles fest zusammen. Besser geht dies, wenn Du den Kubus, aus dem nun plötzlich ein Tragetäschchen ohne Henkel geworden ist, umdrehst - die Öffnung zeigt nun nach oben - und innen mit der Hand den Boden festdrückst, so dass die beklebten Laschen gut zusammen gepresst werden.

Jetzt kannst Du, wenn Du möchtest, noch die Längsseiten beschneiden. Dies ist aber kein "muss", sondern eine Gestaltungsmöglichkeit. Du kannst die Seiten auch so lassen, wie sie sind, oder andere Muster einschneiden.

Zum Schluss braucht jede Tasche einen Tragegriff.

Du schneidest einen ca. 10 x 1, 5 cm langen Streifen aus einem Papier oder einem Papierrest aus. Du kannst den Streifen noch verzieren. An die Enden des Streifens drückst ein Pünktchen Klebstoff hin.

Nun klebst Du den Henkel in die Innenseite des Tragetäschchens.

Fertig ist Dein Schlachmones-Tragetäschchen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim basteln.

Purim sameach!

Wenn Dir noch etwas unklar mit der Bastelanleitung ist, Du Verbesserungsvorschläge oder weitere Ideen hast, kannst Du mir gerne schreiben:

Susanna@zzn-hagalil.com

© Susanna Ruerup