15 Levi-Geschichten
von
Ramona Ambs

Zurück

 

Levi liebt Lattkes

Wenn Levi mit seiner Familie zu Ellinghoffs geht, läuft ihm schon Tage vorher das Wasser im Munde zusammen. Zu Ellinghoffs gehen sie nämlich nur einmal im Jahr, und zwar immer am fünften Channukkah-Abend. Und jedes Jahr backt Judith, das ist die Mama von Ellinghoffs, Lattkes für alle.

Levis Mama backt auch Lattkes. Aber die Lattkes von Judith sind viiiel besser als die von Mama. Das sagt Levi der Mama natürlich nicht, weil sie sonst vielleicht gekränkt wäre, aber es ist eben so. Die Lattkes von Judith Ellinghoff waren die besten auf der ganzen Welt, da war sich Levi sicher. Endlich ging es los!

Ellinghoffs haben drei Kinder. Die Zwillinge Jakob und Josua, die sogar größer als Levis große Schwester Lea sind, und die kleine Yael, die noch ein Baby ist und letztes Jahr an Channukkah noch in Judiths Bauch war.

Levis Mama hat für alle Geschenke eingekauft und hübsch verpackt und Levi hatte bei den Schleifen helfen dürfen. Bereits als Ron, das ist der Papa von Ellinghoffs, die Tür öffnet, ist etwas anders als sonst. Levi weiß aber nicht, was anders ist. Er merkt nur, dass irgendetwas anders ist. Im Flur ziehen sie Jacken und Schuhe aus und Mama verteilt die Geschenke. Lea geht mit Jakob und Josua ins Wohnzimmer zum Spielen und Ron geht mit Papa ins Arbeitszimmer, um irgendein Buch anzuschauen.

Levi heftet sich an seine Mama, die zu Judith in die Küche geht: "Kann ich dir was helfen, Judith?" fragt Levis Mama. Aber Judith schüttelt den Kopf. "Nein, ich hab dieses Jahr nur Fertiglattkes, die machen nicht soviel Arbeit und mit Yael geht das grade nicht anders." Levi erstarrt - keine Judith- Ellinghoff-Lattkes, sondern Fertiglattkes aus dem Backofen? Er schluckt - jetzt weiß er auch, was vorhin beim Reinkommen so anders war als sonst. Der Duft hat gefehlt. Levi ist total enttäuscht.

Er setzt sich auf einen Stuhl und starrt auf den Boden. So ein verpatztes Channukkah. Ein Channukkah ohne Ellinghoff-Lattkes. Auch das Lichtzünden und Singen heitert Levi nicht wirklich auf. Erst als er sein Geschenk von Judith bekommt, fühlt er sich etwas besser. Es ist groß, eckig und in goldenes Papier eingewickelt mit einer grünen Schleife.

Er packt es aus und staunt: es ist ein Kochbuch! Zwischen zwei Blättern steckt eine Karte; er schlägt das Buch an der Stelle auf. "Kartoffel-Lattkes für 4 Personen" liest Judith ihm vor und lächelt ihm zu. "Jetzt kannst Du ja bald selbst Lattkes backen und nächstes Jahr bringst Du uns dann welche mit, okay?" Levi nickt und strahlt. Channukkah ist gerettet.