hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Parashath haShawu'a 
[Zur Übersicht Wochenabschnitte]

Zum Wochenabschnitt Ki teze

Eine Sünde ist schlimm genug

Als Rabbi Schalom Ber, der Lubawitscher Rebbe, vier Jahre alt war, sah er einmal, wie der Schneider ein Kleid für die Rebbezin brachte. Während seine Mutter das Kleid begutachtete, ging der Junge zum Schneider und zog ihm ein großes Stück Stoff aus der Tasche, das mit dem Stoff des Kleides identisch war.

Das Kind hielt den Stoff hoch. Der Schneider wurde vor Verlegenheit rot im Gesicht und stammelte eine Entschuldigung. „Ich hatte diesen Stoffrest ganz vergessen. Es gehört natürlich Ihnen!"

Nachdem der Schneider gegangen war, schimpfte die Mutter mit dem Knaben. „Warum hast du den Mann so beschämt?" Der Kleine brach in Tränen aus.

Später schlich er sich ins Arbeitszimmer seines Vaters und fragte den Rebbe: „Wie macht man Teschuwa, wenn man jemanden in Verlegenheit gebracht hat?"

Neugierig erkundigte sich der Rebbe: „Warum willst du das wissen?"
„Oh, nur so ..." sagte der Junge.
Als die Rebbezin davon erfuhr, fragte sie ihren Sohn: „Warum hast du Tatte nicht erzählt, was geschehen ist?"

„Wie?" entgegnete der Knabe. „Dann hätte ich den Mann ja nicht nur beschämt, sondern auch Böses über ihn weitererzählt und seinem Ruf geschadet!"

Der Inhalt dieser Gedanken ist heilig, Darum sollte dieses Papier nicht zerstört oder weggeworfen werden. 

Zum Inhaltsverzeichnis: haParashah  
Zum Inhaltsverzeichnis: Jahaduth  
Zum Inhaltsverzeichnis: haGalil onLine



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel