hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Rabbi W. Gunther Plaut

In Erinnerung:

Rabbiner Dr. Bernard J. Bamberger s'l

(1904-1980)
   

Von Rabbiner W. Gunther Plaut

Der Band "Vajikra" steht im Zentrum der Tora, und diese Stellung gebührt dem Verfasser des Levitikuskommentars. Rabbiner Dr. Bernard J. Bamberger s'l (1904-1980) erlebte noch die Veröffentlichung seines Beitrags in den USA, aber starb bevor die amerikanische Gesamtausgabe des Pentateuchs dem Leserpublikum vorgestellt werden konnte.

Mit seinem Tode verlor die jüdische Wissenschaft einen ihrer bekanntesten Vertreter. Obwohl er von Beruf nicht Akademiker sondern Gemeinderabbiner war, der seine letzten Jahrzehnte in New York City zubrachte, wurde er Mitglied des Gremiums der Jewish Publication Society, das die Bibel neu ins Englische übersetzte. Es ist bis heute der maßgebende englische Text der heiligen Schrift, und Bambergers wissenschaftliche Expertise trug dazu wesentlich bei.

Er verfasste geschichtliche und theologische Studien, darunter die Werke Proselytism in the Talmudic Period; Fallen Angels; The Bible - A Modern Jewish Approach; The Story of Judaism; The Search for Jewish Theology; Studies in Jewish Law, Custom and Folklore.

Sein Einfluss reichte über das gedruckte Wort hinaus. Er war Präsident des Synagogue Council ofAmerica, der Central Conference of American Rabbis, Vize-Präsident des American Jewish Book Council und der Worid Union for Progressive Judaism.

Leser dieses Kommentars werden bemerken, dass seine Bewertung des antiken Opfer- und Priesterkultes von meiner Sicht (die im Numerikommentar erläutert ist) stark abweicht. Sein Standpunkt war der eines der letzten Repräsentanten des sogenannten klassischen Reformjudentums, das sich in vieler Hinsicht der biblischen Tradition kritisch gegenüberstellte. Doch seine Wissenschaft wurde nicht von seiner persönlichen Einstellung beeinflusst, und sein Kommentar spricht für sich selbst. Die Tatsache, dass wir gelegentlich dasselbe Thema unterschiedlich behandeln konnten und dass abweichende Ansichten in unserer Toraausgabe nebeneinander stehen, ist - wenn man den Vergleich wagen darf - ein bescheidenes Zeugnis des liberalen talmudischen Diktums, das von dem Streit zwischen Hillel und Schammai sagen konnte: "Beide Ansichten spiegeln das lebendige Gotteswort."

Möge mein seliger Freund und Kollege in dieser Weise vom Jenseits zu uns sprechen und uns lehren.

W. Günther Plaut

1) Im Kommentar werden Ergänzungen zum ursprünglichen Text von B.J. Bamberger gekennzeichnet: In eckigen Klammern [ ] stehen Ergänzungen des Herausgebers, in geschweiften Klammern {} Bearbeitungen durch die Übersetzerin.

Torath haKohanim, Levitikus:
Einführung in das Buch Vajikra
Von Rabbiner Bernard J. Bamberger

Die Tora in jüdischer Auslegung:
Band III - Vajikra / Levitikus
Der Kommentar zur "Lehre der Priesterschaft" komplett in deutscher Sprache...

Bestellen? Die Tora, Hebräisch-Deutsch, 5 Bde.
Bd.1, Genesis / Bd.2, Exodus / Bd.3, Leviticus / Bd.4, Numeri /
Bd.5, Deuteronomium

hagalil.com 25-04-03



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel