hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Wochenabschnitte zum 5. Buch Moses

Mischneh haTorah, Deuteronomium:
Einführung in das Buch DeWaRIM

Von Rabb. Dudley Weinberg s.l.* und Rabb. W. Günther Plaut

Das Sefer Dewarim (Buch Deuteronomium, V.Buch Moses) präsentiert sich als eine Aneinanderreihung von Abschiedsreden Mosches und endet mit einer Beschreibung seines Todes, an den wir uns am 7.Adar erinnern.

  • Name, Inhalt und typische Merkmale
    Das Deuteronomium ist das letzte der fünf Bücher der Tora. Sein Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet "zweites Gesetz". So nämlich hat die Septuaginta den Ausdruck "Mischneh haTorah" übersetzt...

  • Abfassungszeit und Urheberschaft
    Was war dieses "Buch der Weisung", das zu Joschijahus Regierungszeit entdeckt wurde und das die Grundlage für seine religiöse Revolution 621 v.d.Z. darstellte?...

  • Die Rolle Mosche Rabenus
    Das Buch Deuteronomium beginnt mit der Aussage, Mosche habe vor dem Volk seine letzte zusammenfassende Rede im Land Moab gehalten, als die Israeliten kurz davor standen, das Land in Besitz zu nehmen...

  • Die Literarischen Aspekte
    Der Stil des Buchs der Worte, des letzten Buchs der Torah, ist sehr rhetorisch, der Sprecher bittet und drängt, droht und tröstet, ermahnt und ruft schließlich die Himmel selbst zu Zeugen auf...

*) Als Rabbiner Dudley Weinberg 1976 starb, hinterließ er den Entwurf einer Einführung zu dem Deuteronomium-Kommentar, den er geplant hatte. Ich habe viele seiner Notizen in dieser Einführung verarbeitet, zum Andenken an einen guten Freund und an einen einzigartigen geistlichen Leiter.

"Die Tora in jüdischer Auslegung. Bd.1" bestellen bei  Amazon.de. Weitere lieferbare Ausgaben werden auf dieser Seite auch angegeben.
Quelle - Der Chumasch nach Plaut:
Die Torah in jüdischer Auslegung

Bestellen? Die Tora, Hebräisch-Deutsch, 5 Bde.
Bd.1, Genesis / Bd.2, Exodus / Bd.3, Leviticus / Bd.4, Numeri /
Bd.5, Deuteronomium

hagalil.com 18-03-2005



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel