hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Abschnitt Kedoschim, im Buche Levitikus / Vajikra:
"Liebe deinen Nchsten wie dich selbst"
Hasse nicht, sondern liebe!

BINA BAMIKRA p.236 ff. zum Abschnitt KEDOSCHIM
[Punktierter Text] [Unpunktierter Text]
[Englische bersetzung] [Deutsche bersetzung]

Im Abschnitt "Kedoschim ist "der grte Teil aller wesentlichen Lehren des Judentums enthalten". Im Midrasch Rabba zu "Kedoschim" sagt Rabbi Levi: "Weil die zehn Gebote hier enthalten sind."

Sehen wir selbst und vergleichen
das Buch Schmoth mit dem Text in Vajikra:

  1. In Exodus / Schmoth heit es: "Ich bin der Herr Dein G"tt" (Ex. 20,2), und hier im Abschnitt Kedoschim, im Buche Levitikus / Vajikra, lesen wir: "Ich der Herr Euer G"tt" (Lev.19, 2).

  2. Dort: "Du sollst keine fremden Gtter haben" (Ex. 20, 3).
    Hier: "Gegossene Gtter machet euch nicht" (Lev.19, 4).

  3. Dort: "Du sollst nicht aussprechen den Namen des Herrn zum Falschen" (Ex. 20, 7).
    Hier: "Ihr sollt nicht bei meinem Namen falsch schwren" (Lev.19,12).

  4. Dort: "Gedenke des Sabbattages ihn zu heiligen" (Ex. 20, 8)
    Hier: "Meine Sabbate beobachtet" (Lev.19, 3).

  5. Dort: "Ehre deinen Vater und deine Mutter" (Ex. 20, 12).
    Hier: "Jeder frchte seine Mutter und seinen Vater" (Lev.19,3).

  6. Dort: "Du sollst nicht morden" (Ex. 20, 13).
    Hier: "Stehe nicht still bei dem Blute (der Gefahr) deines Nchsten" (Lev.19,16).

  7. Dort: "Du sollst nicht ehebrechen" (Ex. 20, 13).
    Hier: "Heilig sollt ihr sein" (Lev.19, 2).

  8. Dort: "Du sollst nicht stehlen" (Ex. 20, 13).
    Hier: "Ihr sollt nicht stehlen" (Lev.19,11).

  9. Dort: "Du sollst nicht falsch zeugen wider deinen Nchsten" (Ex.20,13)
    Hier: "Gehe nicht als Verleumder umher" (Lev.19,16).

  10. Dort: "Du sollst nicht gelsten nach..." (Ex. 20, 14).
    Hier: "Du sollst deinen Nchsten lieben wie dich selbst" (Lev.19,18).

In welchem inhaltlichen Zusammenhang ist das Gebot der Nchstenliebe gegeben? Rabbi D.Z. Hoffmann erklrt in seinem Kommentar "Zum Buch Leviticus", dass wir es hier mit fnf Geboten zu tun haben:

  1. Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen

  2. Zur Rede stellen sollst du deinen Nchsten

  3. Du sollst dich nicht rchen

  4. Du sollst nicht nachtragen

  5. Liebe deinen Nchsten wie dich selbst (Lev. 19,17-18)

Zwischen dem ersten und dem fnften Gebot besteht ein enger Zusammenhang: Hasse nicht, sondern liebe! Die anderen (2-4) sind triftige Folgerungen aus diesen beiden: Das Gebot des zur Rede Stellens ist dazu da, um jedes Hassgefhl aus dem Herzen des Menschen zu entfernen, anstelle von Rache und Groll soll Liebe in seinem Herzen wohnen, denn dieser Absatz schliet mit den Worten: "Ich bin der Herr", der euch alle geschaffen und Liebe und Brderlichkeit anbefohlen hat. In diesem Sinne betont auch Ibn Esra: "Denn ich, der einzige G"tt, habe euch geschaffen."

Sehen wir selbst im Original:
[Punktierter Text] [Unpunktierter Text]
[Englische bersetzung] [Deutsche bersetzung]

Siehe weitere Erluterungen im Kommentar Binah baMikra:


. , -
:  -   , -
. ,
   : , -
. ,
    : , -
    . ,
. , - , -

 . , ; , -
. , -- , -
     ;  , --   , -
        . ,
   ;   , -
    . ,
,     :   , -
   .
        . , ; , -
      . ,   : , -
   ,   ;   , -
       . 
  , ; , -
       . 
   :   , --  , -
  . ,
. ,  : , -
  ,   ; , -
        . 
   :  ,   ,   , -
       . ,
       ,  --  , -
    . , ;
  , , -
-- ,   : ,
      .
    . ,-- , -
;         , -
      {}  . ,
   ,  --    , -
. -- , ;
  . , -- , -
   :  ,   ,   , -
       . ,
. , ; , -
        . , ; , -
  : , , , -
       . ,
. , ; , -
. ,  : , -
  :   ,   ,   , -
  . ,
{}  . , ; , -
. , -- , -
,  --    , -
      . ,  :
. , , , -
   : --   , -
. , 
  : , -
{} . ,

Vgl. Englische bersetzung
Ex.22, 19-23 / Ex. 23

19. He who sacrifices to any god, except only to the Lord, he shall be completely destroyed.
20. You shall not wrong a stranger, nor oppress him; for you were strangers in the land of Egypt.
21. You shall not afflict any widow, or orphaned child.
22. If you afflict them in any wise, and they cry to me, I will surely hear their cry;
23. And my anger shall burn hot, and I will kill you with the sword; and your wives shall be widows, and your children orphans.

Tanach - Exodus Chapter 23

1. You shall not raise a false report; put not your hand with the wicked to be an unrighteous witness.
2. You shall not follow a multitude to do evil; nor shall you speak in a cause to incline a multitude to pervert justice;
3. Nor shall you favor a poor man in his cause.
4. If you meet your enemy’s ox or his ass going astray, you shall surely bring it back to him again.
5. If you see the ass of one who hates you lying under its burden, you shall refrain from leaving it with him, you shall help him to lift it up.
6. You shall not pervert the judgment of your poor in his cause.
7. Keep far from a false matter; and do not slay the innocent and righteous; for I will not justify the wicked.
8. And you shall take no bribe; for the bribe blinds the wise, and perverts the words of the righteous.
9. Also you shall not oppress a stranger; for you know the heart of a stranger, seeing you were strangers in the land of Egypt.
10. And six years you shall sow your land, and shall gather in its fruits.
11. But the seventh year you shall let it rest and lie still; that the poor of your people may eat; and what they leave the beasts of the field shall eat. In like manner you shall deal with your vineyard, and with your olive trees.
12. Six days you shall do your work, and on the seventh day you shall rest; that your ox and your ass may rest, and the son of your maidservant, and the stranger, may be refreshed.
13. And be mindful of all the things that I have said to you; and make no mention of the name of other gods, neither let it be heard from your mouth.
14. Three times you shall keep a feast to me in the year.
15. You shall keep the Feast of Unleavened Bread; you shall eat unleavened bread seven days, as I commanded you, in the time appointed in the month Abib; for in it you came out from Egypt; and none shall appear before me empty;
16. And the Feast of Harvest, the first fruits of your labors, which you have sown in the field; and the Feast of Ingathering, which is at the end of the year, when you have gathered in your labors from the field.

hagalil.com 25-04-03



Fragen an die Rebbezin...
Jdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains verffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 Mnchen

1995-2014... haGalil onLine bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel