hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Die wöchentliche Halacha-Reihe über Hilchos Schabbos wurde veröffentlicht von Pirchei Shoshanim, ein Projekt des Shema Yisrael Torah Networks, auf Grundlage der Schiurim von Rabbi Dovid Ostroff schlita, entwickelt von der Chewuro des Pirchei Shoshanim Semicha Programs. Diese Halachos wurden von Rabbi Ostroff haGaon haRaw Mosche Sternbuch schlito vorgelegt.

Chasora

In der vergangenen Woche haben wir gelernt, daß man bestimmte Bedingungen einhalten muß, um Chasora zu tun.[i] Wenn ich nicht alle Bedingungen eingehalten habe, kann ich dennoch Chasora tun?

Das hängt davon ab, welche der Bedingungen nicht beachtet wurden.

Zum Beispiel: Ich wollte das Essen auf das Blech[ii] zurückstellen, aber ich habe den Topf auf die Ablage gestellt.

Die Mischna B’rura[iii] besagt, daß das Essen, wenn es gebraucht wird, wieder zurückgestellt werden kann (wobei die anderen Bedingungen einzuhalten sind).

Wenn Sie es noch in Händen halten, auch wenn Sie es nicht aufs Feuer zurückstellen wollten, kann das Essen, wenn es gebraucht wird, immer noch zurückgestellt werden.

Und wenn ich vergessen habe, die Flamme mit einem Blech abzudecken?

Dann können Sie nicht Chasora tun. Man darf Essen nur auf ein abgedecktes Feuer oder auf eine Schabbos-Wärmeplatte zurückstellen. Sie können das Essen jedoch zum Blech oder zur Wärmeplatte eines Nachbarn bringen, nachdem Sie alle anderen Bedingungen eingehalten haben.

Bischul

Wenn der Deckel des Topfes entfernt wurde, darf ich den Topf zudecken?

Das kommt darauf an: Wenn das Essen noch nicht ganz gegart ist, dürfen Sie den Topf nicht abdecken, da ein geschlossener Topf schneller kocht als ein unbedeckter, womit Sie für die Melacha des Bischul – das Kochen – haften.

Ist das Essen vollständig gar, so vertreten einige Poskim die Auffassung, daß es muter ist, den Topf abzudecken. Andere sind der Meinung, daß der Topf zunächst vom Feuer genommen und abgedeckt werden muß, bevor man ihn auf die Flamme zurückstellen kann.[iv]

Welche Nahrungsmittel darf man an Schabbos warm machen und wie?

Nahrungsmittel ohne Flüssigkeit oder Bratensoße, d.h. voll gegarte Kugel, Schnitzel und Reis können auf einen Topf gestellt werden, der sich auf der Kochflamme befindet.[v]

Was ist, wenn sich in dem Gericht auch Fleischsaft befindet?

 Ist der Fleischsaft kalt, dürfen Sie ihn nicht über die Temperatur von jad soledes bo[vi] erwärmen, was etwa (für Hilchos Schabbos) 40-45°C beträgt.

Kann das Gericht, das auf die Flamme etc. gesetzt wird, nicht jad soledes bo erreichen, auch wenn Sie es dort lange stehen lassen, können Sie es dort hinstellen. Würde es aber schließlich jad soledes bo erreichen, dürfen Sie es dort nicht hinstellen, auch wenn Sie beabsichtigen, es wieder herunterzunehmen, bevor es jad soledes bo erreicht.

Ein Wort zum Parscha
Parschas Wajischlach 5762
Band 1, Nummer 2 / 30. November 2001

Als Ya'akow Awinu seinen lieben Bruder Eisaw traf, sprach er zu ihm: „Im Lawan garti ...“ Raschi sagt: da Garti den Zahlenwert von tarjag = 613 hat, wollte er ihm mitteilen, daß er alle 613 Mizwot eingehalten hat. Die Frage ist, welches Interesse es für Eisaw haben könnte, ob Ya'akow sie eingehalten hat oder nicht; Eisaw hält sich gewiß nicht an sie. Haraw Sternbuch schlita erwidert: da es in den Segen, die die Brüder empfangen haben, heißt, Eisaw (chas w'schalom) würde Macht über Ya'akow nur gewinnen, wenn dieser die Mizwot nicht einhält, warnte Ya'akow Eisaw also, indem er ihm zu verstehen gab, daß er keine Macht über ihn habe, da er, Ya'akow, alle 613 Mizwot eingehalten hat.

  • [i] Essen auf den Herd zurückstellen.

  • [ii] Eine Abdeckung der Wärmequelle aus Metall.

  • [iii] Simon 253:56

  • [iv] T’schuros W’Hanbagos (Bd. 1, 207-3). Sch’miras Schabbos Kebilchasa (1 – 35). Iggros Mosche (Orach Chajim Bd. 4, 74 – 10).

  • [v] Simon 253 Se’if 5

  • [vi] Die Hitze, nach der Nahrung und Flüssigkeiten nach Auskunft der Chasal (unserer Weisen) kochen.

Wir hoffen, dass sich zur [Diskussion]
ausreichend Fachkundige einfinden werden.

Im Gedenken an Sergei Fejwel bar Josef Dow Ajwrams
und Mirjam Deworah Ajwrams bat R. Jisrael Zwi HaCohen.

Zu Ihrer Information: Diese wöchentlichen Schiurim sind schriftlich oder telefonisch anzufordern bei: Office 99 Rechov Bayit Vegan, Jeruschalajim, Israel 972-8-974-4177 Tel., U.S. 732-370-3344, e-mail: shabbosweekly@shemayisrael.com, oder unter www.shemayisrael.com. Wöchentliche Förderungen können übernommen werden.

Vermerk: Diese Reihe dient nur der Klärung der erörterten Gegenstände und enthält keine halachaschen Entscheidungen. Sie soll das alltägliche Bewusstsein für wichtige Fragen in Verbindung mit diesen Gegenständen stärken. Zur Einholung einer P'sak ist eine halachasche Autorität zu konsultieren.



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel