hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

[Chag haSchawu'oth - Wochenfest]
akdamut.gif (14905 Byte)

Akdamuth

Wären alle Flächen des Himmels
aus Pergament,
Und alle Bäume der Welt
Schreibfedern,

Wären alle Meere, Flüsse und Seen
mit Tinte gefüllt,
Und alle Menschen der Welt
Schriftsteller und Schreiber;

Würde es noch immer nicht ausreichen,
um die Grösse und die Herrlichkeit G-ttes
zu beschreiben.

Akdamuth:
Erklärungen aus einem Buch für Kinder

Steht das in der Tora geschrieben, Chagai?", will Beni wissen. "Nein, es ist der Anfang eines langen Gedichtes, Akdamut genannt. Es wird am ersten Tag Schawuot in Schul vorgelesen. Akdamut ist eine Dichtung, die G-tt, Seine Tora und Sein Volk lobend besingt."

"Die Worte des Gedichts sehen so eigenartig aus!", findet Bina. "Das scheint dir so, weil sie nicht Hebräisch sind. Akdamut ist in Aramäisch verfasst." "Wer hat es geschrieben?"

Rabbi Meir ben Jizchak

"Rabbi Meir ben Jizchak. Rabbi Meir war vor ungefähr 900 Jahren der Chasan, Vorbeter, der Stadt Worms in Deutschland. Der grossartige und berühmte Kommentator Raschi studierte Rabbi Meirs Schriften. Obwohl Rabbi Meirs Sohn im Laufe des ersten Kreuzzuges von den Christen ermordet wurde, schrieb Rabbi Meir diesen wunderschönen Lobgesang an Haschem. Das Lied beginnt mit dem Wort Akdamuth, und wir lesen es jeden Schawuot in der Synagoge.

"Wie traurig", sagt Bina aufgewühlt. "Nein, es ist nicht traurig", antwortet Chagai. "Akdamut ist voller Fröhlichkeit und Freude. Es ruft uns in Erinnerung, dass wir G-ttes Volk sind und Seine Tora besitzen! Das gab den Juden Kraft und half ihnen, auf ihre Religion stolz zu sein. Es war ihnen eine Stütze, um in einer Welt voller Feinde stark zu bleiben. Nicht jedermann kann sich so glücklich schätzen, Teil von Am Jisrael zu sein und die Tora erhalten zu haben!"



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel