hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

SCHOFAR
Warum wird im Elul das Schofar geblasen?

Im Monat Elul kann G'tt mit einen König verglichen werden, der seinen Palast verlassen hat und durch das Land reist, um die Anliegen und die Tätigkeiten der Menschen dort kennenzulernen. Im Monat Tischri ist G'tt ein König, der im innersten Saal eines befestigten Palastes thront und Urteile über sein Volk spricht.

Wenn ein König seinen Palast verlässt und durch das Land zieht, kann jeder ihm ganz leicht begegnen, aber wenn er in seinem Palast ist, ist es äußerst schwierig, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Zuerst muss man auf die Spitze des steilsten Hügels steigen, auf dem der Palast steht. Dann hat man die Wachen am Tor zu überzeugen, dass man ein ernsthaftes Anliegen hat, und dann die Wachen am nächsten Tor und am nächsten und an allen weiteren Toren. Wenn du Kraft hattest für all das, dann kannst du tatsächlich zum innersten Saal gelangen, wo der höchste Richter auf seinem Thron sitzt und Leben und Tod in das Buch einträgt, das vor ihm liegt.

Du sollst nun aber wissen, dass im Elul G'tt zu dir kommt, um dich zu treffen. Sei begierig zu lernen, zeige Reue und tue gute Taten, dann wirst du, wenn du im Tischri zum Palast gehst, weniger erschrocken sein auf der Reise dorthin und viel vertrauter mit dem Richter.

Warum wird im Elul das Schofargeblasen?
Um dich daran zu erinnern, dass der König jeden Tag draußen unterwegs ist. 

Übersicht

©Machsor Seder haTfiloth 5758

Las Puertas de la Esperanza

 

 

(Chassidische
Tradition, nacherzählt
von David Freeman)

Aus dem Machsor zum
Seder haTfiloth 5758



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel