hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

TISCHRI - click!!!
Die jüdischen Monate
TISCHRI

Es ist an uns, der Heiligkeit dieses Tages
Nachdruck zu verleihen...
Unetanej Tokef K'duschath haJom...

...alle die auf der Erde weilen, werden vor Dir vorüberziehen, genauso wie jene die in den Höhen weilen.

Kantor Jacob Segall: [Als MP3-Datei hören]...


KheWakarath Ro'eh 'Edro, m'awir...

Wie die Prüfung der Herde durch den Hirten. So wie er sie ziehen lässt unter seinem Stabe, so lässt Du ziehen, und zählst und prüfst.
Du wägst die Seele jedes Lebewesens und bestimmst die Enden all Deiner Geschöpfe - und schreibst nieder das Maß ihres Urteils.


Be Rosch haSchanah jikhatewun
uweJom Zom Khipur jehathemun...

Am Neujahrstag wird es geschrieben
und am Versöhnungstag besiegelt,
wie viele vergehen und wie viele entstehen,
wer leben wird und wer sterben,
wer an sein Ende gelangt 
und wer nicht an sein Ende gelangt.
Wer in Wasserflut, wer in Flammenglut,
wer vom Schwert zerrissen, wer vom Tier zerbissen.
Wer in Hungersnot, wer vom Durst bedroht.

Wer in des Bebens Rot, wer im Seuchentod,
wer erwürgt und wer zerschmettert.
Wer in Ruhe bleibe und wer unstet treibe.
Wer in Frieden sitze und wer getrieben durch Verfolgers Hetze, wer in Glück und wer in Qual,
wer arm wer reich, wer sinkt, wer steigt.

Aber Umkehr und Gebet und Liebeswerke,
wenden ab das Böse des Verhängnisses,
denn so wie Dein Name, so ist Dein Ruhm:
Schwer zu erzürnen und leicht zu versöhnen!

Denn nicht hast Du Gefallen am Tod des Sterblichen,
sondern dass er umkehre von seinem Wege und lebe.
Und bis zum Tage seines Todes wartest Du auf ihn, wenn er nur sich wende zu Dir, sofort nimmst Du ihn an.

Wahr ist all dieses,
denn Du bist ihr aller Schöpfer.
Du kennst doch ihren Trieb,
und dass sie Fleisch und Blut.


Adam, Jesodo me'Afar 
veSofo le'Afar.

Mensch - aus Asche gehoben
und am Ende - zur Asche.
Sein Leben muss er geben für sein Brot,
ähnlich der Scherbe - zerbrechlich,
ähnlich dem Grase - verdorrend
und wie die Pflanze - welkend.

Wie Schatten - wandelnd,
wie eine Wolke - flüchtig;
wie Wind - verfliegend;
wie Staub - vergehend,
entgangener Traum.

Und Du, Du bist König
G'tt - lebend und bestehend!

Deine Spanne ist ohne Jahre,
die Länge Deiner Tage ist endlos.

Unvorstellbar ist die Gesamtheit Deiner Ehre,
unergründlich die Bedeutung Deines Namens.

Dein Name ist Deine Herrlichkeit
und Du bist herrlich Deinem Namen
- und unseren Namen hast Du gerufen 
mit Deinem Namen.

Tu um Deines Namens willen
und heilige Deinen Namen an allen, die Deinen Namen heiligen.

...

'Erbarmen, erbarmend, lass ich mich sein'
ist der Spruch des Ewigen...

Aus Unetanej Tokef
Druckversion - Auszug

Awinu Malkhenu
Unser Vater,
unser Koenig

Chasanuth
aus Prag 1956

Awinu Malkhenu 14raAwinu Malkhenu 28ra
115/229kb

Awinu Malkhenu 14raAwinu Malkhenu 28ra
84/161kb

Awinu Malkhenu
Unser Vater,
unser Koenig

Zidovske Svatky v Pisnich
Chesed, Praha 1994

...alles was ich mir vorgenommen habe, all' meine Vorsätze, alles was ich versprochen habe, all' meine Hoffnungen, mein Sehnen und Streben...
alles kann dem Staube gleich erachtet werden

Kol Nidrej 14raKol Nidrej 28ra
124/248kb

Kol Nidrej
All' meine Gelübde...
Kantor Leo Roth
Chasanuth aus Berlin 1977

Zum Neuen Jahr - hoert haShofar...
28kb

haSchofar

43kb
Jizhak Rabin am Vorabend des Versoehnungstages 5754
'Breite aus den Frieden - Gutes und Segen, 
Leben, Guete und Gnade, Gerechtigkeit und Erbarmen
- ueber uns und ueber ganz Jisrael, Dein Volk'.
Alle SoundFiles
liegen im RealAudio-Format
vor (die meisten sogar in zwei verschiedenen Ausführungen: - links als 14kbs (schnellere Übertragung, schlechtere Tonqualität win 3.x) und - rechts als 28kbs (längere Übertragungungsdauer, bessere Tonqualität win95 )


'Gallgall od Shanah'
Israel 1986

Die Zeit ist wie ein grosses Rad......eine Welle und noch eine Welle...13/26kb

Rosh haShanah, Zom Gedaljah, Jom haKipurim
und der 04.November 1995

Elul
Gedanken zum Tischri
Click!



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel