hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

Auf dass Du lebest:
Zum Guten!

Der Baal Schem Tow lehrte, daß es im Höchsten Gericht niemanden gibt, der dich für das, was du in deinem Erdenleben getan hast, richten kann. Deshalb verfahren sie dort auf folgende Weise: Sie zeigen dir das Leben von irgendjemandem - alle Leistungen und alle Verfehlungen, alle rechten Entscheidungen und alles Schlimme -, und dann fragen sie dich: «Nun, was sollen wir mit so jemandem machen?»

Und du sprichst das Urteil. Das sie akzeptieren.
Und dann sagen sie dir, daß dieser Irgendjemand du selbst warst.

Natürlich haben Menschen, die dazu neigen, andere güstig zu beurteilen, einen deutlichen Vorteil. Es wäre ganz gut, sich das schon jetzt anzugewöhnen.

Gedanken zum Tischri

Die Rückkehr:
Zur Quelle des Lebens
Was du mir gegeben hast!
Diese Welt - haOlam haseh
Über Eden hinaus:
Die Seele des Menschen
Komm!
Die Kraft in Dir
Aus der Tiefe rufe ich zu Dir:
Mit immer größerer Stärke
Mi'Amakim amukim:
In welche Richtung?
Transzendenz:
Das Licht dieser Welt
Rofe kol Basar:
Umafli la'asoth!
Licht in der Nacht:
Ein Mensch!
Von Anfang an:
Al Rahamekha harabim!
Der Himmel auf Erden:
Versuche es immer!
Das Leben - Heute
Der Weg ist das Ziel

Den Himmel auf die Erde bringen



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel