hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

midi-soundsMaos Zur Jeschu'ati...

Nur das Haus G'ttes:
Weil sich niemand darum kümmert?

Reb Meir von Premischlan ging einst in eine Synagoge in Galizien, um zu beten. Das Gebäude befand sich in jämmerlichem Zustand. Er öffnete die kaputte Tür, warf einen Blick auf das vernachlässigte Innere und rief (wie der Patriarch Yaakov von Bethel berichtete — laut: "Was für ein gefährliches Haus! Das ist zweifellos das Haus G-ttes"

Die Chassidim, die ihn begleiteten, verstanden ihn nicht und nahmen an, ihr Rebbe wolle mit seinen Worten ein tiefes Mysterium verkünden. Als Reb Meir merkte, dass sie ihn nicht verstanden, erklärte er seine Worte: "Es ist gefährlich, dieses baufällige Gebäude zu betreten. Und es kann nur das Haus G-ttes sein, weil sich niemand darum kümmert und die Häuser der Menschen alle in bestem Zustand sind."

Die Welt und das Sefer beReshith:
Acht Kerzen sind unser Chanukka-Geschenk an die Welt

Es ist eine erfreuliche Tatsache, daß die Welt das Buch Genesis wieder entdecken will. Bestseller erforschen seine Wunder, und in Fernsehserien wird - fast in der Art des Talmuds- darüber diskutiert. Die Genesis ist ein Multi-Media-Ereignis!...

Chanukka 5767:
Was können wir von Immobilien lernen? Und was von Rabbinern?
Die jüdische Welt in Deutschland erlebte in den letzten Monaten zwei bedeutende Ereignisse, die auch in der allgemeinen Öffentlichkeit Wellen geschlagen haben...

Равин В. Ротшильд:
Праздник Ханука
Праздник Ханука его происхождение и значение с точки зрения либеральных евреев...

Or Jisrael tamid jisrach:
Das Licht Israels wird immer leuchten

Öl symbolisiert das geheime Wissen der Torah, Kabbala genannt. So wie das Öl durch einen Stoff sickert, durchdringt diese Weisheit jeden Aspekt der Torah; und so, wie das Öl immer für sich bleibt und auf dem Wasser schwimmt, bleibt die Kabbala immer knapp außerhalb unseres Begreifens...

Chanuka sameah!
Zehn Regeln zum Umgang mit Menschen
Ein Streit hat meist drei Seiten: deine, die des anderen und die richtige. Mit Humor, viel Geduld und ein wenig Bescheidenheit...

Ma'os Zur:
Zum ersten Mal
Chanukah in Regensburg...



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel