hagalil.com
Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Newsletter abonnieren
Koscher leben...
 
 

J'akow Ben Meir:
Rabbenu Tam

Der bedeutende Talmudgelehrte, ein Enkel des Salomo ben Isaak, kam um 1100 in Ramerupt, Seine zur Welt, er starb am 9. 6. 1171 in Troyes Champagne. Er lebte von Geldverleih und Weinbau. J'akow Ben Meir war Vorsitzender des Beth Din (Rabbinischer Gerichtshof) und Leiter eines Bet haMidrasch, zu dem Schüler selbst aus Böhmen u. Rußland kamen.

In der Zeit des 2. Kreuzzugs bemühte er sich unter Einsatz seines Lebens um das Überleben und die Einheit der jüdischen Gemeinden. Rabenu Tam galt in West- und Mitteleuropa als der größter Gelehrte seiner Zeit. Kritik fand allerdings der Umstand, dass er keinen Widerspruch gegen die Entscheidungen seines Beth Din duldete.

Auf seinen Kommentaren und Entscheidungen beruhen die Tossafot zum babylonischen Talmud. In seinem Werk "Sefer haJaschar" finden sich im ersten Teil einige seiner Responsen. Im zweiten Teil finden sich Novellen zum Talmud, die dessen Text gegen nachträgliche Korrekturen verteidigen. Rabenu Tam beherrschte in seinen weltlichen Gedichtenden den spanischen Stil (Sephardim), in seinen Pijutim benutzte er den deutsch-französischen Stil (Aschkenas). Er verfaßte außerdem eine hebräische Grammatik.

(nach 'Neues Lexikon des Judentums', Hsg. J.H. Schoeps)

Kizur Schulchan Arukh:
>> Zu den Quellen

Artikel zum Thema 'Awodah sarah' >> [Übersicht]
dg / haGalil onLine 18-01-2000

Die hier ausgeführte Betrachtungsweise erhebt keinen Anspruch auf allgemeine oder gar ausschliessliche Gültigkeit. Eine umfassende und allen Aspekten der Thematik gerecht werdende Erörterung ist hier weder möglich, noch wurde sie versucht. Dies alles mag selbstverständlich sein, in Anbetracht der feindseligen Atmosphäre in einigen Diskussionsgruppen ist es trotzdem erwähnenswert.



Fragen an die Rebbezin...
Jüdische Weisheit
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2014... © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
ehem. IDPS, Kirjath haJowel