BIBEL-HEBRÄISCH IN UNICODE
© www.eumanagement.eu
Das ב (beth ohne dagesh) klingt wie ein v und ist darum unter V zu finden; das "final kaph" ך klingt ohne Dagesh zwar wie "ch" ist aber dennoch bei K untergebracht, weil c-Taste schon doppelt besetzt ist mit "kaph ohne dagesch" und heth. I wird als "ëi" gelesen. gelegentlich werden Präfixe durch einen Punkt vom Stamm getrennt; schreiben Sie dazu einen Abstand und einen Punkt (beobachten Sie, wie der Dagesh erst an seinen Platz springt, wenn Sie den nächsten hebräischen Konsonant schreiben) Versuchen Sie z.B. Gen.1.1 zu schreiben: "bi .rI,$yt BARA, ,€lohiyM ,It $.AmayiM vE .,It hA .,Areç:" (Zeilenumbruch eintippen z.B. nach dem M)
In hebräischer Unicode-Schrift: (default: 3.Mose 19,18)

וְאָהַבְתָּ לְרֵצֲך כָּמוֹך אֲנִי יְהוָה׃

zweite version

Unicode (von links nach rechts)
Anleitung: Diese Internetseite kann zum Generieren von bibelhebräischen Unicodetexten dienen. Diese haben gegenüber den Texten, die für bibelhebräische Fonts geschrieben wurden (z.B. für HebrewTh oder Shalom Old Style TNK3) zwei Vorteile: Erstens (und vor allem) kann der Unicode-Text per e-Mail oder html-Datei problemlos übermittelt werden (der Empfänger muss sich nicht um Installation von Fonts kümmern!) und zweitens werden Anfänger vielleicht schätzen, dass neben dem hebräischen Text, den man schreibt, eine quasi-phonetische Darstellung des Geschriebenen in lateinischen Buchstaben steht.

Wenn Sie einen hebräischen Text geschrieben haben und ihn in eine html-Datei, rtf-Datei oder txt-Datei integrieren wollen, dann müssen Sie ihn markieren (selektionieren, z.B. durch überfahren mit dem Cursor durch Mausbewegung bei gedrückter rechter Taste), ihn dann in den Zwischenspeicher nehmen durch Drücken der Tasten "Ctrl" und "c". Sie können dann den Text in eine der genannten Textdateien integrieren, indem sie den Cursor dorthin setzen, wo Sie den Text (der jetzt in der Zwischenablage ist) haben wollen und dann "Ctrl" und "v" drücken. Wenn Sie die Datei mit "Editor.exe" oder "Wordpad.exe" abspeichern wollen, müssen Sie daran denken, als Codierung "Unicode" zu wählen.

Das © für dieses Programm liegt bei eumanagement.eu. Der Verfasser weist auf weitere nützliche Programme hin: z.B. die hebräische Konkordanz "TNACH" von Robert Sandrock koenigsmuenster.de, oder "Hebrew Interlinear Bible" von Walter Kenaston, oder Rick Meyers "e-Sword" (mit vollständigem Strong-Wörterbuch, e-sword.net). Diese html-Seite soll ein kleiner Dank sein an die Personen, die mit ungeheuer viel Fleiss und Idealismus solche Werke geschaffen haben.