antisemitismus.net / klick-nach-rechts.de / nahost-politik.de / zionismus.info

haGalil onLine - http://www.hagalil.com
     

hagalil.com

Search haGalil

Newsletter abonnieren
Bücher / Morascha
Musik

Koscher leben...
Tourismus
Jüdische Weisheit
 
Sie finden hier zahlreiche Artikel aus dem 90er Jahren, d.h. aus den Anfangsjahren des WWW. Aktuellere Meldungen finden Sie im Nachrichtenarchiv unter Jüdisches Leben in Deutschland..., Antisemitismus, Rechtsextremismus..., Europa und die Welt... oder in den täglich aktuellen Nachrichten von haGalil.com...
Etliche Artikel in diesem Ordner entsprechen in Formatierung und Gestaltung nicht den heutigen Internetstandards. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.
Pestjahre und Pogrome

Diese zwei Dinge zur Zeit des Mittelalters sind im Zusammenhang zu sehen. Die Juden waren in Europa ohnehin schon verhasst. Vor allem in Deutschland warf man ihnen jetzt auch noch die Schuld am Ausbruch der Pest vor, die in den Jahren 1348/49 ihreVerbrennen von Juden (1348) größten Ausmaße hatte. Da die Juden, den christlichen  Theorien zufolge, mit dem Teufel im Pakt gestanden hatten, würden sie gemeinsam mit ihm die alleinige Herrschaft über Europa und die Auslöschung sämtlicher anderer Religionen herbeiführen wollen. Mit der- artigen Beschuldigungen war das Volk christlichen Glaubens sehr schnell für ein Vorgehen gegen die Juden zu gewinnen und zu begeistern. So entstanden die Pogrome. Die anfänglich harm- losen Beschimpfungen gegen die Juden breiteten sich rasch zu immer aggressiveren und brutaleren Revolten aus, bei denen die Juden von christlichen Bürgern gejagt und ge- schlagen wurden, wobei Blut vergossen wurde. Bei diesen Pogromen schlossen sich mehrere Bürger zusammen, um dann die Viertel der Juden zu plündern. Oft waren diese Pogrome ein reines Entladen der Wut über die kritischen Zustände, die in den mittel- alterlichen Städten herrschten und für die die Juden ihren Kopf herhalten mussten.
Einen besonderen Höhepunkt erlebten die Judenverfolgungen auch in der Zeit der Kreuzzüge.
 

verfasst von:
Niko Hippauf
Lars Junghanns
Ricardo Thiele


Spenden Sie mit PayPal - schnell, kostenlos und sicher!

Werben in haGalil?
Ihre Anzeige hier!

Advertize in haGalil?
Your Ad here!

haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!

Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
haGalil onLine

[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München
1995-2014 © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved