Entfesselte Polizeigewalt am Vorabend der Weltwirtschaftskrise

Im Mai 1929, am Vorabend der Weltwirtschaftskrise und zehn Jahre nach der Revolution von 1918/1919, kam es in den Berliner Arbeitervierteln zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen der sozialdemokratisch geführten Polizei und demonstrierenden Kommunisten. Auslöser war das Verbot von Straßendemonstrationen gewesen, das der Berliner Polizeipräsident im Dezember 1928 verhängt hatte. Doch die KPD wollte sich am Ersten Mai die Straße nicht nehmen lassen. Am Ende wurden 32 Menschen getötet, 250 verletzt…

Mehr …

Benefizausstellung von Wolfgang Hirsch

Der Maler Wolfgang Hirsch stellt einen wesentlichen Teil seines künstlerischen Vermächtnisses in Form von Aquarellen und Gouachen für die JNF-KKL Benefizausstellung „Farbklang & Innenwelten“ zur Verfügung, die vom 24. Mai. bis 28. Juni in der Jüdischen Galerie Berlin (Oranienburger Str. 31) gezeigt wird. Der Erlös ist für die Wiederbegrünung Galiläas vorgesehen…

Mehr …

Botschafter von Liebe und Frieden: Das Idan Raichel Project im Berliner Kesselhaus

In Israel ist Idan Raichel ein Superstar. Wer hätte das gedacht? Am wenigsten Idan Raichel selber, der 2002 die israelische Musikszene betrat und seit dem mit seinem Project einen Erfolg nach dem anderen feiert. Die Kritiker, die seine Musik zu ethnisch fanden, sind mittlerweile verstummt. Mit seiner Mischung aus kultureller Vielfalt, verschiedenen Sprachen und seiner Botschaft von Frieden und Liebe liegt er voll im Trend…

Mehr …