Immense Anteilnahme am Tod von Simone Veil

Sie überlebte Auschwitz, war eine Pro-Europa-Kämpferin der ersten Stunde und erstritt für Frankreichs Frauen das Recht auf Abtreibung. Sie legte beständig über die Shoah Zeugnis ab, stieß aber damit anfänglich auf Desinteresse. In den letzten Jahrzehnten wurde sie auch wegen dieser Standhaftigkeit, laut Umfragen, zu einer der beliebtesten Persönlichkeiten Frankreichs. Jetzt wird sie als Inbegriff Frankreichs UND des jüdischen Schicksals gewürdigt…

Mehr …

Gedenken an die Opfer des Massakers von Lidice 1942

Am Samstag wurde in Tschechien der Opfer des Massakers von Lidice gedacht. Die Nationalsozialisten hatten am 10. Juni 1942 die 173 männlichen Einwohner der Ortschaft erschossen und Frauen und Kinder in Konzentrationslager verschleppt. Das Dorf wurde dem Erdboden gleichgemacht. Das Massaker galt als „Vergeltungsakt“ für das Attentat auf Reinhard Heydrich…

Mehr …

Wurde eine Jüdin in einem Pariser Sozialbau „nur zufällig“ zum Mordopfer?

Ein drogensüchtiger Nachbar stürzte Lucie Halimi aus dem Fenster in den Tod. Die Behörden schließen Antisemitismus als Motiv aus, Frankreichs Medien schweigen. Aber der Sohn der Getöteten sagt, die Familie des Täters habe seine Mutter als Jüdin angefeindet. Bei einer Trauerdemo kam es zu Zwischenfällen…

Mehr …