Antisemitismus ist Alltag in Europa – Stärkeres Handeln der Politik erforderlich

Die Ergebnisse der zweiten Umfrage der EU-Grundrechteagentur (FRA) zu „Jüdischen Erfahrungen und Wahrnehmungen von Hasskriminalität, Diskriminierung und Antisemitismus“ müssen europaweit wachrütteln. Für Juden in Europa ist Antisemitismus eine Alltagserfahrung geworden, die in ihr Leben eingreift. Die europäischen Juden fühlen sich deutlich stärker Antisemitismus ausgesetzt als zum Zeitpunkt der ersten FRA-Umfrage 2012…

Mehr …

Melech Rawitsch aus Radymno

Am 27. November 1893, vor 125 Jahren, wurde Sacharja C. Bergner im ostgalizischen Radymno geboren. Unter dem Namen Melech Rawitsch erlangte der jiddische Essayist, Lyriker, Journalist und Visionär Weltruhm. Zusammen mit dem Kommunisten Perez Markisch und dem Zionisten Uri Zwi Grinberg gründete Rawitsch den expressionisch-literarischen Zirkel „Di Chaljastre“ (Die Bande). Heute ist dieser avantgardistische Kreis noch einer Handvoll Spezialisten bekannt…

Mehr …

CNN-Studie zu Antisemitismus in Europa

Eine aktuelle CNN-Studie belegt, dass der Antisemitismus in Europa nach wie vor präsent ist. Die Umfrageergebnisse deuten zudem daraufhin, dass die Erinnerungen an den Holocaust zunehmend schwinden – sogar in Deutschland. So gaben 40 Prozent der befragten jungen deutschen Erwachsenen an, dass sie wenig oder gar nichts über den Holocaust wissen. Insgesamt wurden im Rahmen der Studie mehr als 7.000 Erwachsene aus sieben europäischen Ländern befragt…

Mehr …

Murer – Anatomie eines Prozesses

Graz 1963. Wegen Kriegsverbrechen steht der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer, 1941-43 für das Ghetto von Vilnius verantwortlich, vor Gericht. Überlebende des Massenmordes reisen an, um auszusagen und Gerechtigkeit zu erwirken. Basierend auf den originalen Gerichtsprotokollen wird von einem der größten Justizskandale der Zweiten Republik erzählt – und von politischer Strategie jenseits moralischer Werte. Ab Donnerstag ist der Film in deutschen Kinos zu sehen…

Mehr …