Rüstet Ungarn geistig auf?

Am 31. Januar diesen Jahres wurde in Ungarn der sogenannte Nationale Rahmenlehrplan verabschiedet. Vorangehende Konsultationen mit dem Lehrkörper und gesellschaftlichen Gruppen erwiesen sich als weitestgehend überflüssig. Dieser Meinung schien zumindest die Orbán-Administration gewesen zu sein. Proteste der Lehrerschaft und zahlreicher Intellektueller kann man, einer im politischen Leben nicht nur Ungarns beliebten Methode zufolge, getrost aussitzen! Vielleicht wird man ja sogar kleine Zugeständnisse machen, die aber an der Reformstruktur nichts Wesentliches ändern dürften…

Mehr …

Eduard Weissmann, 1943 – 2019

Vor einem Jahr starb Eduard Weissmann in Berlin. Die Vielvölkerstadt Czernowitz am Pruth war seine Heimat und blieb sie. Cellist war er beim Deutschen Radio Symphonieorchester in Berlin. Mit ihm und seinem Cello reiste er um die Welt. Die Eltern seiner Frau Gabriele waren ebenfalls aus Czernowitz und seine Schwiegermutter Ria Gold, geborene Meerbaum, eine Verwandte von Selma Meerbaum-Eisinger. Nadine Weissmann, die Tochter von Edy Weissmann ist als Sopranistin auf großen Opernbühnen dieser Welt zu Hause…

Mehr …

The historian Georges Bensoussan discusses Muslim anti-Semitism, Islamism and terror

Georges Bensoussan’s Moroccan-Jewish family was forced to emigrate to France. As a historian, he has specialized in the Jewish history of Europe. He has also studied anti-Semitism among Muslim immigrant children for more than 20 years. He documented France’s „lost areas“ – the suburbs, the migrant social centers and the aggressive Islamism that exists there. Many politicians and the media remain in denial about these subjects…

Mehr …

Wenn du erwachsen wirst…

Leo Steiner, geboren 1912, war der Star einer der berühmtesten Gesangsgruppen im Prag der 1930er Jahre. „Zlata hvezda“ (‚Goldener Stern‘) wurde oft mit den Comedian Harmonists verglichen. 1941 wurde er von der Gestapo verhaftet und von einem ordentlichen deutschen Gericht zum Tode verurteilt. Am 24. Februar 1942 wurde er in Dresden hingerichtet. Seine Tochter wurde genau einen Monat vor der Hinrichtung geboren. Er hat sie niemals gesehen. Im Herbst 1942 wurden Leos Frau Hanna und seine Tochter Jirina deportiert. Im Winter 1942/43 wurden beide in Auschwitz ermordet. Hanna war 31 Jahre alt, Jirina knapp ein Jahr…

Mehr …

Würdiges Gedenken oder Polit-Show?

Das World Holocaust Forum in Jerusalem war überschattet durch den russisch-polnischen Streit über die Sicht auf die Geschichte. In Israel wurde auch kritisch gefragt, warum Millionen für eine Gedenkveranstaltung ausgegeben werden, während zehntausende Schoah-Überlebende weiterhin in Armut leben…

Mehr …

27. Januar 1945: Die Befreiung von Auschwitz

Die Front hat in dieser Nacht Auschwitz erreicht. Schon seit Tagen fliegt die Rote Armee Luftangriffe. Für die Wehrmacht ist nur noch ein einziger Fluchtweg offen: der nach Süden in Richtung Bielsko. Am Morgen sprengen die Deutschen die Brücken über die Sola, an deren Ufer auch das Konzentrationslager von Auschwitz liegt…

Mehr …

Fünftes World Holocaust Forum

​Am 23. Januar 2020 wird in Yad Vashem, der internationalen Holocaust-Gedenkstätte in Israel, das fünfte World Holocaust Forum stattfinden. Das Forum unter dem Titel „An den Holocaust erinnern, Antisemitismus bekämpfen” wird von der „World Holocaust Foundation“ unter der Leitung von Dr. Moshe Kantor in Zusammenarbeit mit Yad Vashem und unter Schirmherrschaft des Staatspräsidenten Reuven Rivlin, organisiert…

Mehr …