Kategorien, Themen

Werbung

haGalil Shop

Besuch aus Palästina: Rijad al Maliki in Tschechien

Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg hat am Dienstag in Prag seinen palästinensischen Amtskollegen Rijad al Maliki empfangen…

“Palästinensischer Außenminister” besucht Prag

Tschechien vertrete die Auffassung, dass Palästina ein vollwertiger, selbständiger Staat werden solle, so der tschechische Außenminister nach dem Treffen. Darin sei man sich mit weiteren EU-Ländern einig, allerdings gebe es unterschiedliche Vorstellungen darüber, was für einen Frieden im Nahen Osten nötig sei, sagte Schwarzenberg weiter. Eine Lösung sei ohnehin nur in Zusammenarbeit mit Israel umsetzbar, betonte Schwarzenberg laut Radio Prag.

Der palästinensische Außenminister drückte in Prag seine Dankbarkeit über die tschechische Entwicklungshilfe aus. Außenminister Schwarzenberg hatte zugesagt, dass die Tschechen diese Investitionen auch weiterhin fortsetzen und ausbauen möchten und sich dabei verstärkt auf Wasserwirtschaft und Solarenergie in Palästina konzentrieren werden. Im israelischen Kanal 7 wurde der Besuch in einer Fragestunde scharf kritisiert. Prag trage so zur Legitimierung eines Existenzrechts Palästinas bei. Es sei bedauerlich, dass die Tschechen aus München nichts gelernt hätten, so ein Sprecher des rechtsgerichteten Senders.

Comments are closed.