Benny Gantz erhält Auftrag zur Regierungsbildung

Staatspräsident Reuven Rivlin hat gestern (23.10.) dem Vorsitzenden des Wahlbündnisses Kachol Lavan, Benny Gantz, den Auftrag zur Regierungsbildung übertragen. Das Wahlbündnis Kachol Lavan war bei der Wahl am 17. September mit 33 Mandaten stärkste Kraft geworden. HaLikud erhielt 32 Mandate. Keine der Parteien oder Wahlbündnisse erhielt die Mehrheit zur Regierungsbildung…

Nach dem Scheitern der Verhandlungen über die Bildung einer großen Koalition aus Kachol Lavan und HaLikud, wurde zunächst Premierminister Benjamin Netanyahu am 25.9. von Staatspräsident Reuven Rivlin mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Dieser hatte 55 Empfehlungen von Abgeordneten für das Amt des Premierministers erhalten – Benny Gantz dagegen nur 54.

Premierminister Benjamin Netanyahu gab den Auftrag zur Regierungsbildung am Montag (21.10.) an Staatspräsident Reuven Rivlin zurück, da es ihm nicht gelungen war, eine Regierung zu bilden.

Benny Gantz, der nun ebenfalls 28 Tage Zeit, um eine Regierung zu bilden, sagte gestern (23.10.): „Ich danke dem Staatspräsidenten für die Erteilung des Mandates, eine Regierung in Israel zu bilden. Ich werde alles tun, um eine liberale und breite Einheitsregierung aufzubauen.“

Botschaft des Staates Israel, 24.10.19 / Twitter-Account des Staatspräsidenten, 23.10.19 / Twitter-Account von Benny Gantz, 23.10.19
Bild oben: Staatspräsident Rivlin und Benny Gantz, (c) Twitter Benny Gantz

Kommentar verfassen